volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Aufsteigerduell in Grafing

volleyballer.de

2. Bundesligen: Aufsteigerduell in Grafing

22.02.2024 • 2. Bundesligen Autor: Maximilian Kolbe, VC 2010 Eltmann e.V. 172 Ansichten

Nach dem sensationellen Heimerfolg gegen den Meisterschaftsfavoriten aus Rottenburg und einem spielfreien Wochenende trifft der VC Eltmann am kommenden Samstag auf den Aufsteiger aus Grafing.

Aufsteigerduell in Grafing - Foto:  Pressefoto Evans

Eltmann bereit für das Derby (Foto: Pressefoto Evans)

Das bayerische Derby in der Zweiten Volleyball Bundesliga gehört inzwischen zu einem der Klassiker in Deutschlands zweithöchster Spielklasse und bot den Zuschauern in der Vergangenheit stets spannende Duelle auf Augenhöhe. Auch wenn der VCE den TSV letzte Saison noch auf Distanz halten konnte und das Hinspiel klar für sich entschied, weiß man, dass es gerade in Grafing nie einfach ist. "Grafing ist eine sehr heimstarke Mannschaft und kann vor den eigenen Fans jeden Gegner ärgern. Die werden uns das Leben wie immer schwer machen und alles daransetzen, nicht zweimal in einer Saison gegen uns zu verlieren.", so   Kapitän Johannes Engel.

Während die Volleyballer aus Eltmann etwas Kraft tanken und ihr spielfreies Wochenende genießen konnten, war das Team um Trainer Roth am vergangenem Wochenende im Nachholspiel gegen Dresden gefordert und musste sich dabei mit 1:3 geschlagen geben. Somit überholte Dresden den TSV in der Tabelle, sodass der TSV vorübergehend auf den zehnten Tabellenplatz rutschte. Auch wenn der TSV somit nur noch einen Platz von den Abstiegsrängen entfernt ist, ist der Abstand zum Tabellenelften wohl zu groß, als dass die Grafinger noch etwas mit dem Abstieg zu tun haben könnten. Mit 23 Punkten aus 17 Spielen liegt der kommende Gegner des VCE zwar weit hinter dem Aufsteiger aus Eltmann, will den Anschluss zur oberen Tabellenhälfte jedoch mit Sicherheit auf keinen Fall verlieren. Blickt man auf die Tabelle liegt der TSV zum Beispiel nur vier Punkte hinter dem SV Schwaig, der zudem bereits ein Spiel mehr auf dem Konto hat und Platz 6 ist somit in greifbarer Nähe. "Nach unten sieht es für die Jungs wohl ganz gut aus und sie können recht befreit aufspielen und volles Risiko gehen. Gerade im Aufschlag können die Grafinger uns vor erhebliche Probleme stellen, wenn sie einen guten Tag erwischen und wir werden uns die Woche gezielt auf die harten Sprungaufschläge einstellen.", warnt Coach Kranz vor dem aufschlagstarken Gegner.
Beim VC Eltmann will man die gute Ausgangsposition, die man sich im Laufe der Saison erarbeitet hat, natürlich behaupten, alles geben und da weiter machen, wo man gegen Rottenburg aufgehört hat. Gerade im letzten Satz zeigte der Tabellenführer aus Unterfranken seine ganze Stärke und dominierte die Partie quasi nach Belieben. Eine sehenswerte Trainingsbeteiligung, harter Einsatz und eine großartige Stimmung innerhalb der Mannschaft sind laut Manager Reschke momentan der Schlüssel zum Erfolg. "Ich kann mich nur wiederholen aber innerhalb der Mannschaft stimmt es momentan einfach. Jeder ist bereit die Extrameile zu gehen und auch mal die eine oder andere Wiederholung mehr zu absolvieren. Wenn ich mir anschaue, wie viele Leute wir jeden Freitag in die Halle bekommen, um am Ende einer harten Woche nochmal an den Kleinigkeiten zu arbeiten, bin ich schon wirklich sehr stolz auf die Jungs.", so der Vorstand stolz über den Charakter seiner Mannschaft.
Trotz all der Euphorie will man in Unterfranken jedoch nichts von einer klaren Favoritenrolle hören. Insbesondere in Grafing tat man sich dafür zu oft zu schwer und weiß nur zu gut, was einen erwartet. "Die Anfahrt im Winter kann oft ziemlich beschwerlich sein und wir werden auch bei der Reiseplanung alle Eventualitäten berücksichtigen. Vergleicht man dann noch unsere Heimstätte mit der Halle in Grafing, merkt man recht schnell, dass es im wahrsten Sinne des Wortes eine düstere Angelegenheit werden kann.", spielt Kapitän Engel dabei auf die Lichtverhältnisse in der Jahnsporthalle an. "Das war die letzten Jahre schon so und wird sich auch dieses Jahr nicht geändert haben und wir wissen, dass es eben so ist.", so Engel weiter.

Ob der VC Eltmann seine starke Form am Wochenende bestätigen kann, wird sich am Samstag bereits um 19:00 Uhr in der Grafinger Jahnsporthalle zeigen. Für die Fans, die das Team nicht vor Ort unterstützen können, wird die Partie wie immer live von Sportdeutschland im Internet übertragen.

 

Weitere Meldungen aus der Kategorie "2. Bundesligen"

zurück
volleyballer.de auf Facebook RSS Feed Twitter

Online Poker für echtes Geld auf GGPoker

Deine-Massanfertigung.de


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner