volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
3:2 Heimsieg gegen TV Altdorf

volleyballer.de

2. Bundesligen: 3:2 Heimsieg gegen TV Altdorf

12.02.2024 • 2. Bundesligen Autor: Turnverein Planegg-Krailling von 1907 e.V. 232 Ansichten

Samstagabend erwartete der TV Planegg-Krailling die Gastmannschaft TV Altdorf im Feodor-Lynen-Gymnasium.

3:2 Heimsieg gegen TV Altdorf - Foto:  Patrick Schrepf

Erster Heimsieg 2024 (Foto: Patrick Schrepf)

Um 19 Uhr startete die Partie. Beide Mannschaften fanden gut in den ersten Satz hinein, bis sich der TVPK einen kleinen Vorsprung zur ersten technischen Auszeit erarbeite (8:5). Doch die Altdorferinnen hielten mit starken Angriff- und Abwehraktionen dagegen und glichen auf 11:11 aus. Der weitere Verlauf des ersten Satzes war ein Kopf-an-Kopf-Rennen bis zu einem Spielstand von 24:24.   Für diese spannende Endphase handelten beide Trainer mit taktischen Wechseln. Auf Seiten von Planegg wurde Chiara Lukes für die Verstärkung der Annahme und des Angriffs eingewechselt - mit Erfolg. Das Team um Cheftrainer Sepp Wolf sicherte sich den ersten Satz mit 28:26.

Die Gastmannschaft aus Altdorf ließ sich von dem Satzverlust nicht unterkriegen und übernahm im zweiten Satz zur ersten technischen Auszeit die Führung (8:4). Die anfänglichen Schwierigkeiten seitens Planegg konnten nicht mehr aufgeholt werden, sodass Altdorf diesen Satz mit 25:20 souverän für sich entschied.

Beide Mannschaften waren nun heiß auf den dritten Satz und lieferten sich spannende Ballwechsel. Nach der technischen Auszeit stand es 8:6 für den TV Planegg-Krailling und Chiara Lukes ging zum Aufschlag. Durch ihre druckvollen Aufschläge und durch fokussierte Block-Abwehr-Aktionen des Teams konnte der Vorsprung auf 14:6 ausgebaut werden. Bei einem Spielstand von 21:15 wendete sich das Blatt allerdings. Die Altdorferin Anna Lehmphul, die sich an diesem Abend auch die MVP Medaille holte, schlug ein Ass nach dem anderen und verhalf ihrem Team zum Punkteausgleich (21:21). Die Mädels des TVPK schienen durch diese Aufschlagserie aus dem Konzept gebracht worden zu sein und verloren letztendlich den dritten Satz mit 25:23.

Für den TV Planegg-Krailling hieß es also im vierten Satz: Abhaken und Vollgas geben. Mit Felicitas Dammer und Chantal Martin brachte Trainer Sepp Wolf "frischen Wind" auf das Spielfeld und das Team erkämpfte sich zu Beginn des Satzes einen 6-Punkte-Vorsprung (9:3). Die Altdorferinnen konnten diesen Abstand nicht mehr aufholen, sodass der TVPK den vierten Satz mit 25:17 für sich entschied. Wie auch schon im Hinspiel ging es also in die Verlängerung.

Mit gleicher Aufstellung wie im 4. Satz starteten die Planegger Mädels gut in den Tie Break und wechselten bei einem Spielstand von 8:4 die Seiten. Im weiteren Verlauf des Satzes gab das Team nicht nach und holte sich mit einem Endspielstand von 15:9 den 5. Satz und somit den Sieg gegen den Tabellenzweiten TV Altdorf. Der erste Heimsieg im Jahr 2024 ist damit erreicht.

Libera Nadine Rass durfte sich über die goldene MVP Medaille freuen. Auf Seiten des TV Altdorf erhielt, wie bereits erwähnt, Anna Lehmphul die silberne und damit ihre erste MVP Medaille.  

Weitere Meldungen aus der Kategorie "2. Bundesligen"

zurück
volleyballer.de auf Facebook RSS Feed Twitter

Online Poker für echtes Geld auf GGPoker

Deine-Massanfertigung.de


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner