volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Brisantes Heimderby gegen Lohhof

volleyballer.de

2. Bundesligen: Brisantes Heimderby gegen Lohhof

01.02.2024 • 2. Bundesligen Autor: Roland Regahl, Rote Raben Vilsbiburg 176 Ansichten

Am Samstag um 15 Uhr empfangen die Roten Raben II den SV Lohhof zum Bayernderby in der Ballsporthalle. Nach dem erfolgreichen Doppelspieltag in Schwaben wollen die Gastgeberinnen gegen die Oberbayerinnen nachlegen.

Brisantes Heimderby gegen Lohhof - Foto:  Roland Regahl

Die Raben wollen gegen Lohhof nachlegen. (Foto: Roland Regahl)

Begegnungen mit Lohhof haben stets ihren besonderen Reiz. Dieses Mal kann man durchaus von einem Spitzenspiel sprechen. Denn der Tabellenführer trifft auf den Dritten der Zweiten Bundesliga Süd. Beide Mannschaften waren im neuen Jahr ähnlich erfolgreich: jeweils neun Punkte aus vier absolvierten Partien. Die Gäste haben zuletzt Holz mit 3:0 sowie TB München und Stuttgart mit 3:1 geschlagen. Lediglich beim Zweiten Altdorf war eine 1:3-Niederlage zu verzeichnen. Die Mannschaft des neuen Trainers Mirko Panev hat mit Mona Boyer und Stefanie John zwei herausragende Regisseurinnen, die vor allem die Ex-Räbin Sanja Dusanic auf der Diagonalposition und Mittelblockerin Nura Abakar optimal anspielen können.

Für Spannung ist bei den Partien mit Lohhof immer gesorgt. Das unterstreicht auch der Verlauf des Hinspiels, das die Vilsbiburgerinnen erst nach 141 Minuten knapp mit 3:2 für sich entscheiden konnten. Auf jeden Fall werden die Mädchen aus dem Münchner Norden alles daransetzen, ihren aktuellen Lauf fortzusetzen und den Raben das ein oder andere Pünktchen abzuknöpfen.1

Die Einheimischen, die nach dem schwächeren Auftritt in Bad Soden zuletzt ein Sechs-Punkte-Wochenende verzeichnen konnten, wollen das allerdings nicht zulassen. Trotz des kleinen Kaders haben sie in Stuttgart und Ludwigsburg starke Leistungen abgeliefert und vor allem mit ihrem Service, einer stabilen Annahme und schnell vorgetragenen Angriffen überzeugt. Erfreut registrierte Rabencoach Alberto Chaparro darüber hinaus eine deutliche Reduzierung der Eigenfehlerquote und eine bessere Kommunikation im Mannschaftsgefüge. Nun gilt es, das Zusammenspiel weiter zu perfektionieren. Jeannette Huski? und Co. wollen ihre Spitzenposition weiter ausbauen und die Zuschauer mit einem engagierten Auftritt begeistern.

Rabentrainer Alberto Chaparro erwartet ein hart umkämpftes Match: "Im Hinspiel haben wir gesehen, dass Lohhof eine starke Mannschaft stellt. Sie hat um jeden Ball gekämpft, als sei er der letzte der Partie. Es war ein schönes Spiel mit einem knappen Sieg für uns. Wir sind deshalb auf eine umkämpfte Partie vorbereitet. Kleinigkeiten werden wohl den Ausschlag geben. In Ludwigsburg hat unser Umschaltspiel hervorragend funktioniert. Wir müssen den Lohhofer Angriff kontrollieren und die Bälle sauber aus der Annahme/Abwehr herauf ans Netz bringen. Ich vertraue meinen Mädchen und bin sicher, dass sie ihr Bestes geben werden."

Weitere Meldungen aus der Kategorie "2. Bundesligen"

zurück
volleyballer.de auf Facebook RSS Feed Twitter


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner