volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Zweites Spiel, zweites 3:0

volleyballer.de

2. Bundesligen: Zweites Spiel, zweites 3:0

29.01.2024 • 2. Bundesligen Autor: Thorben Burda für machpuls.de, TuS Mondorf 1910/1920 e.V. 206 Ansichten

Der amtierende Zweitligameister aus Mondorf gewinnt auch sein zweites Spiel am Wochenende souverän mit 3:0.

Zweites Spiel, zweites 3:0 - Foto:  Rotkäppchen

Headcoach Vlasakidis erinnert seine Spieler gegen den VCO daran, konzentriert zu bleiben(Archivfoto) (Foto: Rotkäppchen)

Die junge Internatstruppe vom VCO Berlin hat den Männern von Trainer Vlasakidis etwas mehr Konzentration abverlangt als Dessau am Tag zuvor.

An sich lässt sich das Spiel im Zentrum Berlins ähnlich beschreiben, wie das Spiel am Vortag gegen Aufsteiger Dessau. Mondorf fand von Beginn an gut in die Partie. Eine deutlich höhere Halle ließ den Annahmespielern um Libero Lennart Bevers viel Raum für gute Annahmekontakte, wodurch der erneute Man of the Match Max Funk im Zuspiel viele Optionen hatte und seine Angreifer nach Belieben in Szene setzen konnte. Schnell wuchs auf Niederkasseler Seite ein Punktepolster auf den VCO von bis zu elf Punkten an. Ab diesem Zeitpunkt konnten die erstaunlich ausgeschlafenen Männer des TuS Mondorf die Partie etwas gelassener angehen und bis zur Mitte des dritten Satzes von vorne weg spielen. Trainer Vlasakidis nutzte am Sonntag wieder die Gelegenheit, alle seine mitgereisten Spieler aufs Feld zu bringen, ohne dass die Qualität im Spiel groß abfiel.

Lediglich in der Crunchtime des dritten Satzes gelang es dem VCO, den Titelverteidiger ins Straucheln zu bringen. Die Satzverlängerung war das Resultat. Nach zwei abgewehrten Satzbällen und vier vergebenen Matchbällen schafften es die Männer um Mittelblocker Bils doch noch, den einzigen Satzverlust des Wochenendes abzuwenden, indem Bils das Spiel mit einem Netzrollerass zum 32:30 beendete.

Der MVP des Spiels Funk ist mit den Ergebnissen des Wochenendes und der gezeigten Moral im letzten Satz zufrieden: "Gegen die jungen Männer vom VCO mussten wir schon etwas konzentrierter spielen, als gestern. Die jungen Wilden machen oft wilde Sachen und spielen phasenweise unangenehm. Umso schöner ist es, dass wir auch heute wieder jeden spielen lassen konnten und als Team sechs Sätze gewonnen und keinen verloren haben."

Mit der guten Leistung haben sich die Spieler um Kapitän Funk nun einen trainingsfreien Montag erspielt, bevor sich Mittwoch und Freitag auf das Topspiel auf dem Hardtberg gegen den TuB Bocholt vorbereitet wird.

Weitere Meldungen aus der Kategorie "2. Bundesligen"

zurück
volleyballer.de auf Facebook RSS Feed Twitter

Online Poker für echtes Geld auf GGPoker

Deine-Massanfertigung.de


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner