volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Altdorf verliert in München

volleyballer.de

2. Bundesligen: Altdorf verliert in München

29.01.2024 • 2. Bundesligen Autor: Willi Hanke, TV Altdorf 178 Ansichten

Die angespannte Personalsituation   lässt   Sieg   bei einem hart umkämpften Spiel   nicht zu. Nach vier Siegen mit ernsten Personalproblemen hatte sich TV  SUSPA Altdorf an die Tabellenspitze der 2. Liga gesetzt. Zur Begegnung mit DJK SB München-Ost gesellten sich   dann   weitere Absagen.

Altdorf verliert in München - Foto:  Fotograf: Sportfoto Zink

Altdorf verliert in München, gewinnt aber immerhin einen Punkt (Foto: Fotograf: Sportfoto Zink)

Alina Hösch und Anna Wagner mussten passen, dafür rückten Talente aus der zweiten Mannschaft ins Aufgebot. Jadea Lehner, Magdalena Wilhelm, Anna Lehmphul und Norina Weiß machten die Reise in die Landes hauptstadt mit und konnten   die Niederlage verständlicherweise nicht vermeiden.

Die Münchnerinnen werden von einem prominenten Trainerduo trainiert. Alexander Hezareh und Elena Kießling stellten ihr Team best ens ein. Zwar fing Altdorf  im Stil eines Tabellenführers an, jedoch sah man bald, dass der Sportbund keineswegs Ehrfurcht vor den Gegnerinnen aus Mit t elfranken entwickelte. Vielmehr drehten die Münchnerinnen Mitte des ersten Satzes den Spielstand   von 8:4 auf 14:19.  Altdorf erholte sich von der Schwächephase und entschied den ersten Durchgang am Ende nach langem Hin und Her mit 30:28 für sich.

Die beste Phase hatten die Damen von Trainerin Christy Swagerty dann im zweite n Satz. Nach nervösem Start beider   Teams setzte sich Altdorf bald ab , kontrollierte das Spiel vor allem im mittleren Teil, als dann Anna Lehmphul in ihrer jugendlichen Unbekümmertheit ihr gelungenes Debüt in der 2. Liga gab. Zu diesem Zeitpunkt sah es nach einem deutlichen Erfolg für Altdorf aus.  Angreiferin  Nadja Nawrat und  die Universalspielerin  Simona Dammer lieferten eine famose Leistung,  Zuspielerin  Prisca Jeschke und die anderen Spielerinnen gaben ihr Bestes zum 25:21-Satzerfolg dazu.

Die Münchnerinnen jedoch hielten   im drit ten Satz energisch dagegen, starteten besser und gewannen ihn verdient mit 25:20. Der Sportbund agierte plötzlich auf Augenhöhe und bekam durch die vielen Eigenfehler, die den Altdorferinnen unterliefen, einen leichten mentalen Vorteil. Kapitänin Katharina Schön und ihre Mitstreiterinnen gerieten immer mehr unter Druck   und konnten lediglich ein kurzes Zwischenhoch Mitte des Satzes verbuchen. Trainerin Swagerty hatte allerdings wenig Möglichkeiten, die Stammsechs zu entlasten, denn auch der Einsatz der jungen Spielerinnen führte zu keiner Steigerung.

Der vierte Satz war über die gesamte   Länge umkämpft   u nd ausgeglichen bis zur Schlussphase, als Altdorf durch zwei vermeidbare Eigenfehler den Sieg aus den Händen gab.   Vor allem die Münchner Zuspielerin Sonja Schweiger setzte ihre Angreiferinnen brillant in Szene, das komplette Team steigerte sich von Ball zu Ball und somit ging der Satz mit 25:23 an München. E in fünfter Satz  war nötig,  die Begegnung   zu   entscheiden , in dem bei den Altdorferinnen sich   bemühten, wobei   allerdings nicht mehr viel gelang . Nach zwei Stunden un d zwanzig Minuten musssten  die resign ierenden Altdorferinnen den   6:15-Satzverlust  sowie  eine  knappe  Niederlage quitt ieren, die bei Bestbesetzung in der Form  niemals entstanden wäre.   Nadja Nawrat wurde   anschließend zum dritten Mal in dieser Saison als beste Altdorferin beannnt.

Im Prinzip lieferte Altdorf zwei Sätze lang sehr gutes Niveau, mit dieser   aus der Not heraus entstandenenen   Formation kann man jedoch gegen derartig motivierte Gegnerinnen letztlich nicht bestehen.   Deswegen ist der Punkt, den es im Volleyball für eine 2:3-Niederlage noch gibt, eher als ein Punktgewinn zu betrachten, auch wenn die Mannschaft zunächst das Gefühl hatte, zwei Punkte hergeschenkt zu haben. Am Samstag, 3. Februar, 18 Uhr, empfängt Altdorf in der Dreifachhalle an der Mittelschule Karlsruhe-Beiertheim, ein Team aus dem Mittelfeld der Tabelle. 

 

Willi Hanke

Weitere Meldungen aus der Kategorie "2. Bundesligen"

zurück
volleyballer.de auf Facebook RSS Feed Twitter


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner