volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Ein Kampf um die Podestplätze

volleyballer.de

2. Bundesligen: Ein Kampf um die Podestplätze

25.01.2024 • 2. Bundesligen Autor: Wolfgang Mengs, VC Gotha e.V. 160 Ansichten

Ein Blick auf die Tabelle der 2. Bundesliga Süd genügt, um die Brisanz dieser Begegnung zu erkennen. Der TVR liegt nur drei Punkte hinter Tabellenführer VC Eltmann und ebenfalls drei Punkte vor den Gothaern, die jedoch ein Spiel weniger bestritten haben.

Ein Kampf um die Podestplätze - Foto:  Christian Heilwagen

Blue Volleys Gotha (Foto: Christian Heilwagen)

Das bedeutet im Klartext, dass am Sonnabend zwar noch keine Vorentscheidung im Kampf um die Meisterschaft und die Podestplätze fallen wird, sich aber eine Tendenz abzeichnen kann. Zudem könnten die Hausherren mit einem 3-Punkte-Sieg den Platz in der Tabelle mit den Gästen tauschen.

Der TV Rottenburg, langjähriger Erstligist und nach dem freiwilligen Rückzug 2020 aus der 1.Bundesliga in die 3.Liga,seit der Vorsaison wieder in der 2.Bundesliga dabei, ist sicherlich das in der Breite am stärksten besetzte Team der Liga.

Erfahrene Erstligaspieler, wie Libero Johannes Elsäßer, Diagonalangreifer Niklas Lichtenauer, Außenangreifer Timon Schippmann, Ex-Nationalspieler Felix Weber oder "Allzweckwaffe" Dirk Mehlberg bilden das Gerüst der Mannschaft. Sie werden umgeben von jungen, nachdrängenden Spielern, wie Zuspieler Linus Herrmann oder Mittelblocker Yannick Menke. Bemerkenswert auch die Tatsache, dass alle Vier in der Spielerliste aufgeführten Mittelblocker ein Gardemaß von über 2 Metern aufweisen.

Auf die Blue Volleys kommt also eine ganz schwere aber auch nicht unlösbare Aufgabe zu. In den bisherigen zwei Aufeinandertreffen dieser Saison gab es jeweils 3:0 Sieger. Im Punktspiel unterlagen die Blue Volleys in Rottenburg, konnten sich aber kurze Zeit später mit einem Sieg im Pokal an gleicher Stelle revanchieren.

Dennoch liegt die Favoritenrolle diesmal sicherlich bei den Gästen aus Baden-Württemberg. Bekanntlich müssen die Gothaer auf ihren etatmäßigen Diagonalangreifer Erik Niederlücke wegen dessen Sprunggelenksverletzung verzichten. Was ein solcher Ausfall des Hauptangreifers bedeutet, mussten auch die Rottenburger in dieser Spielzeit schon schmerzlich erfahren. Als sich deren Niklas Lichtenauer im Spiel gegen Schwaig verletzte, verlor der TVR dieses und die beiden nachfolgenden Punktspiele.

Die Aufgabe von Niederlücke wird auch diesmal Dominik Duchá? übernehmen, der in den letzten beiden Spielen ein hervorragender Vertreter war.

Natürlich bauen die Blue Volleys auf ihren Heimvorteil und die Unterstützung durch den eigenen Anhang. Schließlich sind die Gothaer in dieser Saison zu Hause noch ungeschlagen.

Darauf setzt auch Trainer Jonas Kronseder. " Wir hoffen auf unsere Heimstärke. Vielleicht erwischen wir Rottenburg ja auch auf dem"falschen Fuß".

Es ist also am Sonnabend mit einer spannenden Partie zu rechnen, die sich kein Volleyballanhänger entgehen lassen sollte.

Weitere Meldungen aus der Kategorie "2. Bundesligen"

zurück
volleyballer.de auf Facebook RSS Feed Twitter

Online Poker für echtes Geld auf GGPoker

Deine-Massanfertigung.de


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner