volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Geschlossene Leistung führt zum Sieg

volleyballer.de

2. Bundesligen: Geschlossene Leistung führt zum Sieg

13.12.2023 • 2. Bundesligen Autor: Pamela Blazek, TG 1875 Bad Soden am Taunus e.V. 232 Ansichten

Am 10.Dezember trafen die Volleyballdamen 1 der TG Bad Soden in heimischer Halle auf die Mannschaft des SV Karlsruhe-Beiertheim und feierten nach einem spannenden Spiel den letzten Heimspielsieg 2023.

Geschlossene Leistung führt zum Sieg - Foto:  Detlef Gottwald

zufriedene Gastgeberinnen (Foto: Detlef Gottwald)

Trainerin Kerstin Dudichum-Kiene konnte auf den kompletten Kader zurückgreifen und begann mit Chiara Fach im Zuspiel, Anna Koptyeva und Kim Pralle in der Mitte, Simona Budryte und Fiona Dittmann auf der Außenposition und Jacqueline Garski auf der Diagonalen.
Bereits zu Beginn gestaltete sich das Spiel spannend und keine der beiden Mannschaften konnte sich absetzen. Konsequente Aufschläge, platzierte Angriffe und eine starke Abwehrleistung ließen die Zuschauer mitfiebern. Bis zur Crunchtime wechselte die Führung stetig, jedoch zog das Heimteam das bessere Ende und gewann den ersten Satz knapp mit 25:23.
Frei nach dem Motto "Never change a winning system!" starteten die Sodenerinnen hoch motiviert in Satz 2. Aber auch dieser gestaltete sich wie der Satz zuvor: starke Aktionen auf beiden Seiten ließen keine Führung zu. Erst Mitte des Satzes konnten sich die Gastgeberinnen durch platzierte Aufschläge absetzen. Lange ließ der Gegner nicht auf sich warten und holte wieder auf. Ein schnelles, variables Zuspiel und clevere Angriffe konnten wieder einige Punkte auf das Sodener- Konto erspielen. Der Aufschlagdruck wurde abermals erhöht und schlussendlich ging der Satz mit 25:19 an die Gastgeberinnen.
Was eine lautstarke Fanbase bewirken kann, zeigte sich im dritten Satz. Gewillt das Spiel in drei Sätze zu gewinnen, gaben die Damen alles. Angefeuert durch die Herren der SSVG Eichwald, welche ihr Heimspiel zuvor in gleicher Halle gewannen, starteten die Sodenerinnen wie die Feuerwehr. Gleich zu Beginn des Satzes konnten sich die Damen absetzen. Eine konzentrierte Mannschaftsleistung auf allen Positionen gepaart mit Spielwitz und Spaß überrollte die Gegnerinnen förmlich, sodass zwischenzeitlich eine Führung von 21:8 für Bad Soden auf dem Konto stand. Leider schlich sich anschließend eine kurze Unkonzentriertheit ein, sodass der Gegner wieder ins Spiel fand und die Gastgeberinnen mit einigen auch glücklichen Aktionen zum Wackeln brachte. Schlussendlich fanden die Sodenerinnen ihren Spirit nach einer Auszeit wieder und sicherten sich den Satz verdient mit 25:17. Bad Soden sichert sich somit nicht nur das Spiel mit 3:0, sondern auch drei weitere Punkte.
Die Medaille für die wertvollste Spielerin ging an die Zuspielerin Chiara Fach, die mit einem schnellen Zuspiel und cleveren zweiten Bällen überzeugte.
Das letzte Spiel der Damen 1 in diesem Jahr findet am kommenden Sonntag, den 17. Dezember, um 16 Uhr auswärts gegen den TSV TB München statt.

Weitere Meldungen aus der Kategorie "2. Bundesligen"

zurück
volleyballer.de auf Facebook RSS Feed Twitter


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner