volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Spitzenspiel in Eltmann

volleyballer.de

2. Bundesligen: Spitzenspiel in Eltmann

08.12.2023 • 2. Bundesligen Autor: Maximilian Kolbe, VC 2010 Eltmann e.V. 147 Ansichten

Zum Abschluss einer turbulenten Woche steht am kommenden Samstag in Eltmann das absolute Spitzenspiel der Zweiten Volleyball Bundesliga auf dem Programm.

Spitzenspiel in Eltmann - Foto:  Pressefoto Evans

Vorfreude auf das Spitzenspiel beim VCE (Foto: Pressefoto Evans)

Um 19:30 Uhr empfängt der aktuelle Tabellenführer VC Eltmann seinen ärgsten Verfolger aus Gotha und möchte dabei auch im letzten Heimspiel des Jahres ungeschlagen bleiben. Nach dem überraschendem Aus von Trainer Christian Jende unter der Woche, laufen die Vorbereitungen auf das Topspiel bereits auf Hochtouren und Spieler sowie Verantwortliche blicken bereits mit Vorfreude auf das sportliche Highlight der bisherigen Saison. "Wir haben das Thema intern aufgearbeitet und fokussieren uns bereits seit Dienstag nur auf das Spiel am Wochenende. Mit Gotha kommt das meiner Meinung nach beste Team der Liga nach Eltmann und wir können es uns nicht leisten, uns von anderen Dingen ablenken zu lassen. Am Samstag muss einfach alles passen, wenn wir die Tabellenführung verteidigen wollen.", so Manager und Interimscoach Felix Reschke am Mittwoch.

Blickt man auf die aktuelle Tabelle, ist die Ausgangssituation klar. Eltmann liegt bei einem Spiel mehr vier Punkte vor dem Tabellenzweiten aus Gotha und kann mit einem Sieg sogar die Herbstmeisterschaft unter Dach und Fach bringen. Verliert man jedoch zum ersten Mal zuhause, können die Thüringer bis auf einen Punkt herankommen und zum Schluss der Hinrunde sogar noch am VCE vorbeiziehen. Somit ist auch klar, welche Brisanz dieses Aufeinandertreffen mit sich bringt und wie viel für beide Mannschaften auf dem Spiel steht. "Auch wenn ich mich wiederhole, muss ich nochmal sagen, dass wir hier als Aufsteiger mit Sicherheit nicht als Favorit in die Partie gehen werden und die Tabellenführung nur eine Momentaufnahme ist. Trotzdem werden wir natürlich alles daransetzen, Gotha irgendwie zu ärgern, um am Ende im Idealfall nicht mit leeren Händen dazustehen.", ist sich Kapitän Johannes Engel der Ausgangslage bewusst und beantwortet dabei zugleich die Frage nach der Favoritenrolle.
Dass der Seßlacher mit dieser Aussage nicht nur tiefstapeln möchte, sondern mit seinen Worten den Nagel auf den Kopf trifft, unterstreicht die aktuelle Form des kommenden Gegners. Mit einem klaren 3:0 Erfolg gegen den SV Schwaig sorgte das Team von Cheftrainer Kronseder am vergangenem Wochenende für ein fettes Ausrufezeichen. Insbesondere der dritte Satz, den Gotha mit 25:14 gewinnen konnte, hat gezeigt, auf welchem Niveau der Tabellenzweite momentan agiert. Eine gesunde Mischung aus jungen Talenten und erfahrenen Leistungsträger sowie das disziplinierte Auftreten sind nur ein Teil des Erfolgskonzepts der Blue Volleys. Ein Großteil des Teams spielt zudem schon sehr lange zusammen und die Automatismen greifen immer besser. Auch die Handschrift des Trainers, der seine Mannschaft immer perfekt auf den nächsten Gegner einstellt und es immer wieder schafft, mit taktischen Kniffen auch schwierige Situationen zu meistern, hat ein großen Einfluss auf den Erfolg des Clubs. "Wir haben die letzten Spiele natürlich im Detail analysiert und man muss schon ganz genau hinschauen, um auf Schwächen zu stoßen, die wir am Wochenende ausnutzen können. Wir werden diese Woche daher eher an unseren Stärken arbeiten und uns auf das konzentrieren, was uns ausmacht. Mit den Fans im Rücken hoffen wir dann auf die Sensation und es wäre natürlich fast schon ein Weihnachtsmärchen, wenn wir vor heimischer Kulisse die Herbstmeisterschaft feiern könnten.", so Melf Urban, auf dessen Leistung es am Wochenende wieder besonders ankommen wird.
Auch wenn der Gegner aus Gotha schier übermächtig wirkt und die Aufsteiger aus Eltmann als Außenseiter in die Partie gehen werden, will man sich auf gar keinen Fall verstecken und mit Kampfgeist, Emotionen und einer guten Taktik dagegenhalten. "Wir werden uns hier jetzt natürlich nicht kleiner machen als wir sind. Der Spielplan hat es zwar bisher ganz gut mit uns gemeint, aber wir wissen auch , dass wir nicht ganz ohne Grund da oben stehen. Wenn sich am Wochenende eine Chance bietet, werden wir diese nutzen.", zeigt sich Zuspieler Bruno Simunic entschlossen und siegeswillig.

Um die Halle so richtig zum Kochen zu bringen, wirbt der VC Eltmann auf seiner Homepage und seinen Social-Media-Kanälen mit der Aktion "Bring your Friends", bei der alle Dauerkartenbesitzer einen zusätzlichen Gast mit in die Halle bringen können. Wie immer hofft man zudem auf die lautstarke Unterstützung der Volleyballfreunde Eltmann und spektakuläre Showeinlagen der Cheerleader "Black Diamonds", die im Zusammenspiel mit Hallensprecher und DJ Stefan, für eine großartige Kulisse sorgen sollen. "Wir hoffen auf ein volles Haus und den Support unserer Zuschauer. Das ist ein echtes Topspiel und wenn es am Ende auf ein paar Punkte ankommen sollte, kann die Unterstützung der Halle vielleicht auch für den entscheidenden Unterschied sorgen.", so Tobias Werner, der darauf hofft, auch einige seiner Freunde in den Zuschauerrängen zu erkennen. Anpfiff zum Showdown der Zweiten Liga ist wie immer am Samstag um 19:30 Uhr in der Georg-Schäfer-Halle zu Eltmann.

 

Weitere Meldungen aus der Kategorie "2. Bundesligen"

zurück
volleyballer.de auf Facebook RSS Feed Twitter


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner