volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Dresdner SC empfängt die Ladies in Black Aachen - SPORT1 überträgt live im Free-TV

volleyballer.de

2. Bundesligen: Dresdner SC empfängt die Ladies in Black Aachen - SPORT1 überträgt live im Free-TV

30.11.2023 • 2. Bundesligen Autor: Koch, Marvin 248 Ansichten

Der achte Spieltag der Volleyball Bundesliga der Frauen steht an: Die Ladies in Black Aachen sind zu Gast beim Dresdner SC in der Margon Arena.

SPORT1 überträgt das Duell zwischen dem Tabellendritten und dem Vorletzten ab 17 Uhr live im Free-TV.

Beim Dresdner SC läuft momentan alles nach Plan: Sechs Siege aus sieben Spielen in der Liga sowie das Weiterkommen im DVV- und CEV-Pokal. Mit einer souveränen Leistung sicherte sich die Mannschaft im Ost-Derby gegen den VfB Suhl LOTTO Thüringen den Einzug ins DVV-Pokalhalbfinale. Auf internationaler Bühne bezwang das Team von Cheftrainer Alexander Waibl im Achtelfinal-Hinspiel des Europapokals die deutsche Konkurrenz SSC Palmberg Schwerin in drei Sätzen. Nun streben die Dresdnerinnen gegen die Ladies in Black Aachen nach einem weiteren Liga-Sieg, um sich im vorderen Tabellenfeld zu festigen. Dabei können sie sich derzeit auf ihre Diagonalangreiferin Grace Frohling verlassen, die mit 102 Angriffspunkten mehr Bälle im gegnerischen Feld unterbringen konnte als jede andere Spielerin der Bundesliga.


Spielerinnen des Dresdner SC feiern gegen den VfB Suhl LOTTO Thüringen den Einzug in das DVV-Pokalhalbfinale. (Bild: Jule Krause)

Ganz anders sieht es bei den Gästen aus Aachen aus, die sich derzeit mit null Punkten auf dem vorletzten Tabellenplatz befinden. In der Partie gegen Dresden müssen die Ladies in Black Aachen wichtige Punkte sammeln, wenn sie den Anschluss an den achten Tabellenrang, der zur Teilnahme an den Playoffs berechtigt, nicht verlieren wollen. Entscheidend dürfte sein, welchen Einfluss die ehemalige Bundesligaspielerin Mareike Hindriksen als frisch ernannte Cheftrainerin in der kurzen Zeit seit der Übernahme des Teams auf ihre Spielerinnen nehmen konnte. Vor gerade einmal einer Woche trat sie das Amt an, nachdem Stefan Falter um Vertragsauflösung gebeten hatte. "Es ist kein Geheimnis, dass ich mich hier sehr wohl und heimisch fühle", schwärmte Hindriksen, die das Aachener Trikot als Spielerin selbst fünf Jahre lang trug. Nach dem Ausscheiden im DVV-Pokalviertelfinale gegen Allianz MTV Stuttgart können sich die Ladies in Black voll und ganz auf den Liga-Alltag konzentrieren.

Alle weiteren Partien des Spieltags der Volleyball Bundesliga der Frauen sind auf SPORT1 Extra zu sehen. Die Spiele im Überblick:

Weitere Meldungen aus der Kategorie "2. Bundesligen"

zurück
volleyballer.de auf Facebook RSS Feed Twitter


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner