volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Alte Bekannte aus Hildesheim

volleyballer.de

2. Bundesligen: Alte Bekannte aus Hildesheim

28.11.2023 • 2. Bundesligen Autor: BBSC e.V. 202 Ansichten

Wenn am Samstag, den 2. Dezember 2023 um 18:00 Uhr der MTV Hildesheim beim BBSC zu Gast ist, treffen die Berlinerinnen auf alte Bekannte.

Alte Bekannte aus Hildesheim - Foto:  Frank Ziegenrücker

Wieder dabei: Katharina Kummer (Foto: Frank Ziegenrücker)

Die Gäste aus Niedersachsen sind in den vergangenen Jahren immer dafür bekannt gewesen, dass Klasse-Beachvolleyballerinnen in diesem Verein nicht selten in der Wintersaison in der Halle auf Punktejagd gingen. Spielerinnen wie Cinja Tillmann, Katharina Culav bis zu Florentina Büttner und Anna Behlen gaben in Hildesheim bereits ihre Visitenkarte ab. Auch in dieser Saison sind mit Julika Hoffmann und Miroslava Liskova wieder erfolgreiche Beachathletinnen mit dabei.  Mit dem Aufstieg in die 2. Bundesliga verstärkte sich der Verein weiter. Unter den vier verpflichteten ausländischen Athletinnen sticht die frühere Suhler Zuspielerin Martina Jelinkova (jetzt Hrinakova) heraus. Den klangvollsten Namen der deutschen Spielerinnen hat Ann-Christin Quade. Den Berliner Fans dürfte sie noch aus ihren Erstligajahren in Leverkusen, Lohhof und Sinsheim bekannt sein. Nach langen Jahren in der Schweiz bei Kanti Schaffhausen fand sie nach einer Verletzungspause in Hildesheim wieder Spaß am Volleyballsport. Auch eine frühere BBSC-Spielerin schlägt aktuell für die Niedersachsen auf: Mareike Ulbricht sorgte 2017/18 auf diagonal für Punkte auf Berliner Seite, jetzt steht sie für Hildesheim auf dem Parkett. Erfolgreichste Spielerin der Saison war bisher die frühere Aligserin Nele Schmidt mit 3 MVP-Nominierungen.

Das Team von Trainer Matthias Keller verharrt aktuell auf dem 10. Tabellenplatz und hat sich langsam in den ersten Monaten der 2. Liga an das Spielniveau der Liga herangetastet . Die letzten beiden Vergleiche gegen Schwerin II und VCO Münster entschieden die Niedersachsen für sich.

Damit diese Serie nicht hält, wird der BBSC am Samstagabend alles tun, um wieder in der heimischen Halle zu punkten. Trainer Jens Tietböhl wird voraussichtlich wieder mehr personelle Alternativen zu präsentieren haben. da zumindest die Kummer-Zwillinge nach ihrer Krankheit wieder zur Verfügung stehen dürften.

Wir freuen uns auf ein kampfstarkes Spiel am Samstagabend und auf die lautstarke Unterstützung der Fans.

Weitere Meldungen aus der Kategorie "2. Bundesligen"

zurück
volleyballer.de auf Facebook RSS Feed Twitter


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner