volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Tabellenführung verteidigt

volleyballer.de

2. Bundesligen: Tabellenführung verteidigt

12.11.2023 • 2. Bundesligen Autor: Wolfgang Mengs, VC Gotha e.V. 283 Ansichten

Wer vor der Begegnung mit dem Tabellenvorletzten befürchtet hatte, dass die Blue Volleys angesichts der Pokalspiele in der Vorwoche und am kommenden Sonntag gegen den Deutschen Meister aus Berlin, nicht voll fokussiert in dieses Punktspiel gehen würden, wurde schnell eines Besseren belehrt.

Tabellenführung verteidigt - Foto:  Christian Heilwagen

Blue Volleys Gotha (Foto: Christian Heilwagen)

Mit 7:0 lagen die Hausherren bereits vorn, ehe die Barock Volleys zu ihrem ersten Punkt kamen. Auch danach waren die Gothaer gegen den Neuling in der 2.Bundesliga das tonangebende Team. Immer wieder setzten sich die Gothaer Angreifer durch, punktete man mit guten Aufschlägenund im Block. Zwar gelangen auch den Gästen einige schön erzielte Punkte, insbesondere durch Außenangreifer Raphael Noz und Diagonalangreifer Severin Hauke, insgesamt aber zu wenige, um die Gastgeber ernsthaft in Gefahr zu bringen. Entsprechend deutlich mit 25:17 endete der 1.Satz für die Blue Volleys.

Auch den 2.Satz begannen die Hausherren in unveränderter Aufstellung. Gegenüber dem Pokalspiel gegen die Netzhoppers aus Königs-Wusterhausen waren diesmal Justus Krauße für Harrison McBean, Dominik Duchá? für den leicht angeschlagenen Christoph Aßmann und Libero Max Stückrad für Len Spankowski neben Kapitän Robert Werner, Erik Niederlücke, Hannes Krochmann und Tomasz Gorski in der Startaufstellung.

Die Ludwigsburger hatten sich jetzt besser auf Gegner und Halle eingestellt und gestalteten das Spiel wesentlich offener. Dennoch führten die Gothaer nach dem ersten Satzdrittel mit 10:5. Duchá? war in dieser Phase auffälligster Akteur bei den Gastgebern. Doch eine gute Aufschlagserie von Moritz Selle und eine jetzt etwas unkonzentriert agierende Heimmannschaft führten in der Folge zum 10:10 Ausgleich und kurz darauf sogar zu einer zwei-Punkte-Führung der Barock Volleys.

Doch es zeichnet die Gothaer Mannschaft derzeit aus, dass man sich auch in kritischen Phasen das Spiel nicht aus der Hand nehmen lässt, sondern, wie Co-Trainer Robin Schade anschließend sagte,"Man immer ein paar Prozent zulegen kann, wenn es nötig ist."

So auch in diesem Satz, denn am Ende holten sich die Gothaer auch den 2.Abschnitt noch mit 25:19.

Im 3.Satz kam dann McBean für Gorski zum Einsatz. Eine frühe Führung bauten die Gastgeber kontinuierlich aus und gaben Trainer Jonas Kronseder die Möglichkeit zu wechseln. So kamen in der zweiten Satzhälfte neben Spankowski auch die beiden Nachwuchsspieler Franz Stückrad im Zuspiel und Richard Werner auf der Außenposition zum Einsatz. Damit standen zwei Brüderpaare gemeinsam auf dem Feld. Dem noch 16-jährigen Zuspieler gelang dabei sogar das Kunststück, beide Schlusssätze mit einem Aufschlagass zu beenden. Mit seinem Punkt endete der letzte Satz mit 25:17 für die Blue Volleys.

Als MVP wurden diesmal Felix Klaue bei den Gästen und Robert Werner bei den Hausherren benannt.

Mit diesem Erfolg behalten die Gothaer die Tabellenführung, müssen diese aber in den kommenden Wochen, nach dem Pokalhit gegen Berlin, gegen die unmittelbaren Verfolger Bühl, Schwaig und Eltmann verteidigen.

Blue Volley Gotha mit: Duchá?, Gorski, Krauße, Krochmann, McBean, Niederlücke, Spankowski, Stückrad M., Stückrad F., Werner Ro., Werner Ri.

Weitere Meldungen aus der Kategorie "2. Bundesligen"

zurück
volleyballer.de auf Facebook RSS Feed Twitter

Online Poker für echtes Geld auf GGPoker

Deine-Massanfertigung.de


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner