volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Affenbande will Revanche nehmen

volleyballer.de

Bundesligen: Affenbande will Revanche nehmen

30.10.2023 • Bundesligen Autor: FT 1844 Volleyball, FT 1844 Freiburg e.V. 230 Ansichten

Das erste Heimspiel der Freiburger Volleyballgeschichte im Oberhaus steht in den Büchern.

Affenbande will Revanche nehmen - Foto:  Henning Stark

Besonders gefordert beim Auswärtsspiel in Bitterfeld-Wolfen: Die Annahme der FT 1844 Freiburg. (Foto: Henning Stark)

Mit 0:3 musste sich die Affenbande am vergangenen Samstag in ausverkaufter Halle zwar dem Rekordmeister aus Friedrichshafen geschlagen geben, zeigte dabei aber durchaus auch ihre Qualitäten und vor allem, dass mit ihnen in Liga 1 zu rechnen ist. Viel Zeit zum Atmen bleibt nach diesem Kracher-Auftakt allerdings nicht, denn gerade einmal drei Tage später geht es für die Mannschaft von Headcoach Jakob Schönhagen schon wieder ans Netz: Am Dienstag, den 31.10., gastieren die Freiburger um 19.00 Uhr beim Mitaufsteiger VC Bitterfeld-Wolfen in der Nähe von Leipzig. Das bedeutet ein Tag Regeneration, Training am Montagmorgen und dann direkt Abfahrt.

Für Schönhagen ist es der Auftakt in eine sehr heiße und intensive Phase, denn auf diese erste englische Woche folgen direkt noch zwei weitere, u.a. mit den Begegnungen gegen den ASV Dachau, Düren und dem Pokalspiel in Kriftel. Gute Chancen rechnet sich Schönhagen gegen alle der Teams aus und möchte mit dem Punkten gleich gegen Bitterfeld-Wolfen beginnen.
Gegen den Mitaufsteiger hat man aus Freiburger Sicht noch eine Rechnung offen, nachdem man beim Bounce House Cup ebenfalls mit 0:3 verlor. Die Affenbande fand dabei nie so richtig ins Spiel herein und möchte nun die Chance zur Revanche nutzen. Dazu erwartet Schönhagen einen hohen Fokus seiner Mannschaft auf die wesentlichen Aufgaben und Vollgas in allen Elementen - gleich von Beginn an.
Das Team von Trainer Alessandro Lodi startete erfolgreich mit einem Sieg gegen Dachau in die Saison und zeigte sich dabei kämpferisch: Den 0:2 Satzrückstand drehte BW in fremder Halle und gewann schließlich im Tiebreak mit 15:12. Die FT 1844 erwartet somit ein selbstbewusstes Team, welches zum ersten Mal auch in heimischer Halle im Volleyball-Oberhaus auftreten wird. Die Euphorie zu bremsen wird gewiss keine leichte Aufgabe, doch das Vertrauen ins eigene Spiel ist bei der Affenbande groß und so reisen auch die Breisgauer mit großem Selbstbewusstsein an.

Der Hauptfokus gegen den Aufsteiger aus dem Osten liegt auf Diagonalangreifer Logan House, welcher gegen Dachau verdienterweise zum wertvollsten Spieler gewählt wurde. Zudem wird auch die Annahme der Freiburger wieder sehr gefordert sein - schon beim Bounce House Cup machten es die Männer aus Bitterfeld allen Gegnern mit ihren harten, vor allem aber variablen Aufschlägen immens schwer, im Angriff in die eigene Komfortzone zu gelangen. Genau das erwartet aber auch der Freiburger Trainer von seiner eigenen Mannschaft und so dürfte es ein durchaus spannendes Match auf absoluter Augenhöhe werden

Das Aufsteiger-Duell sowie alle weiteren Spiele der Volleyball Bundesliga gibt es live und auf Abruf bei DYN.  Hier geht es direkt zum Abo!

Weitere Meldungen aus der Kategorie "Bundesligen"

zurück
volleyballer.de auf Facebook RSS Feed Twitter


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner