volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Premiere: Erstes Zweitliga-Heimspiel

volleyballer.de

2. Bundesligen: Premiere: Erstes Zweitliga-Heimspiel

13.10.2023 • 2. Bundesligen Autor: Tom Bloch, MTV Stuttgart 1843 e.V. 390 Ansichten

Na ja, ein bisschen aufgeregt sind sie ja schon, die jungen Spielerinnen vom BSP MTV Stuttgart.

Premiere: Erstes Zweitliga-Heimspiel - Foto:  Tom Bloch | www.tombloch.de

Im Gegensatz zu ihren Kolleginnen kennt Zoe Welz die Sporthalle MoTiV schon länger. (Lizenz: kostenfreies Nutzungsrecht für redaktionelle Zwecke mit Urheberangabe) (Foto: Tom Bloch | www.tombloch.de)

Premiere in der 2. Bundesliga, das erste Heimspiel steht an. Das erste Heimspiel der Saison, aber eben auch das erste Heimspiel in Liga zwo. Im Gegensatz zu den Gästen von der TG Bad Soden, die die Sporthalle MoTiV des MTV Stuttgart in Botnang längst kennen, weil sie regelmäßig gegen das einstige Stuttgarter Zweitligateam von Allianz MTV Stuttgart II antraten, betritt das junge Team von Trainer Sebastian Schmitz an diesem Samstag quasi Neuland. Auch wenn in der Vergangenheit regelmäßig Spielerinnen aus dem seinerzeitigem Drittliga-Kader beim einstigen Zweitligisten aushalfen, so wie zum Beispiel Zoe Welz.

"Wir freuen uns", sagt Trainer Sebastian Schmitz. "Wir trainieren fleissig und viel, und manche sind vielleicht ein bisschen müde, aber wir haben alle Lust drauf."
Vor allem, weil das Gefühl, überhaupt ein Heimspiel zu haben, für seine jungen Spielerinnen völlig neu ist. In den vergangenen fünf Jahren in der 3. Liga hat das BSP-Team immer nur eine halbe Runde, und zwar immer auswärts gespielt, um die individuellen Belastungen niedriger zu halten.
Denn schließlich sind die Spielerinnen ja zusätzlich noch bei den Landesverbänden gefragt oder im Bundeskader. Auch am Samstag werden zwei Akteure fehlen: Marlene Schoof trainiert mit der Baden-Württemberg-Auswahl für den Bundespokal, Leilani Slacanin weilt aus den selben Gründen bei der NRW-Auswahl.  Auch Alexandra Prochnau wird nicht aktiv eingreifen. Die Außenangreiferin laboriert an einer Handverletzung.

Der Gegner am Samstag, die TG Bad Soden, hat beide bislang gespielten Partien verloren, und zwar glatt. Die Gastgeber aus Stuttgart haben ebenfalls zwei Niederlagen kassiert, aber knappere, und dabei auch einen ersten Satzgewinn feiern dürfen. Logische Konsequenz: Auf dem Instagram-Post, der die Begegnung ankündigt, spricht der Verfasser voller Zuversicht. "Wir wollen die ersten Punkte mitnehmen und den Sieg bei uns in Stuttgart lassen!" heißt es da.
"Wenn die da das so schreiben, dann wird das schon so stimmen", sagt Trainer Sebastian Schmitz und grinst. "Die Social-Media-Seiten haben die Spielerinnen übernommen."
Fazit: Gute Stimmung im Stuttgarter Lager. Alles bereit für die Premiere. Alles bereit vor allem auch dank des Helferteams um Heimspielkoordinator Rene Tschur. Wenn das erste Heimspiel vom BSP MTV Stuttgart um 19 Uhr angepfiffen wird, hat das Helferteam bereits Halbzeit, denn sie waren schon mehrere Stunden zuvor im Einsatz.

Weitere Meldungen aus der Kategorie "2. Bundesligen"

zurück
volleyballer.de auf Facebook RSS Feed Twitter


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner