volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Olympia-Quali: Sieg gegen Katar - DVV-Männer buchen Ticket nach Paris

volleyballer.de

DVV: Olympia-Quali: Sieg gegen Katar - DVV-Männer buchen Ticket nach Paris

08.10.2023 • DVV Autor: DVV 365 Ansichten

Was für ein Turnier! Mit dem sechsten Sieg im sechsten Spiel hat die deutsche Männer-Nationalmannschaft beim Olympia-Qualifikationsturnier in Brasilien das Ticket für die Spiele in Paris 2024 gebucht. Gegen Katar setzte sich das Team von Bundestrainer Michal Winiarski klar mit 3:0 (25:15, 25:20, 25:16) durch.

"Paris, Paris, wir fahren nach Paris!" jubelten die DVV-Männer tanzend nach dem überzeugenden Sieg gegen den Tabellenletzten. Bereits der Gewinn des zweiten Satzes hatte dem deutschen Team für die Qualifikation gereicht. Damit ist die deutsche Auswahl erstmals seit 2012 wieder bei Olympischen Spielen vertreten. Damals landeten Georg Grozer und Co. auf Rang fünf.

"Das ist Wahnsinn, es ist ein unglaubliches Gefühl, ich kann es noch nicht ganz begreifen, ich bin einfach nur glücklich", versuchte Georg Grozer nach dem Erfolg Worte zu finden. "Man sollte nie aufgeben an seine Träume zu glauben, wir haben es einfach gemacht und jetzt fahren wir nach Paris!" Der Diagonalangreifer dankte seinem Team für den Zusammenhalt: "Wir haben gekämpft, wir waren eins."

Auch Moritz Reichert war "überwältigt" und konnte "es noch nicht wirklich realisieren". Das ganze Turnier "war irgendwie wie im Rausch, wir haben jedes Spiel konstant gespielt und unsere Leistung gebracht", sagte der Außenangreifer.

Gegen Katar ließ das Team von Michal Winiarski von Beginn an keine Zweifel daran, dass sie sich an diesem Abend ihren Traum von Olympia erfüllen würden. Mit starken Aufschlägen und Angriffen sowie einer stabilen Block-Feldabwehr setzten sie die Gegner immer wieder unter Druck und hatten das Spiel zu jeder Zeit unter Kontrolle. Bester Scorer war Anton Brehme mit 14 Punkten, gefolgt vom überragenden Spieler des Turniers Georg Grozer (13 Punkte).

Zum Abschluss des Qualifikationsturniers treffen die DVV-Männer am Sonntagabend (22 Uhr deutscher Zeit) noch auf die Ukraine.

Spielbericht
Winiarski vertraute auch im sechsten Spiel auf seine Stammsechs mit Johannes Tille, Georg Grozer , Ruben Schott, Moritz Reichert, Anton Brehme, Tobias Krick sowie Julian Zenger. Die Deutschen starteten gut in die Partie - allen voran Anton Brehme, der direkt dreifach punktete (4:2). Die DVV-Männer bauten den Vorsprung kontinuierlich aus, Schott erzielte das 8:5 und 12:7, Brehme das 18:13. Mit starken Aufschlägen von Schott gelang den Deutschen eine Serie mit sieben Punkten in Folge von 18:15 bis zum Satzende. Brehme war es, der den ersten Satzball direkt nutzte. Es war bereits der achte Punkt des Mittelblockers in diesem Durchgang.

Der zweite Durchgang begann deutlich ausgeglichener. Grozer servierte ein Ass (5:3), Tille punktete mit einem zweiten Ball (8:6). Doch die Katari blieben dran und glichen zum 8:8 aus und gingen beim 10:11 erstmals in Führung. Kein Team konnte sich entscheidend absetzen (18:17). Mit einem Block erzielte Reichert erstmals eine drei-Punkte-Führung, die das deutsche Team nun hielt. Mit einem Ass punktete Reichert zum 23:19. Beim ersten Satzball landete sein Aufschlag jedoch im Aus (24:20), Schott verwandelte aber den zweiten. Mit dem Punktgewinn hatten die DVV-Männer bereits das Ticket für Paris sicher.

Doch die Deutschen gaben sich damit nicht zufrieden und wollten den fünften Sieg. Reichert, Krick und Grozer sorgten für die 6:3-Führung. Brehme servierte noch ein Ass obendrauf (7:3), ebenso wie Tille (12:8) und Reichert (19:13). Die Deutschen gaben keinen Ball verloren, während sich bei Katar immer wieder Fehler einschlichen (23:16). Brehme sorgte mit einem Block für acht Matchbälle. Tille verwandelte direkt den ersten mit einem Ass.

Weitere Meldungen aus der Kategorie "DVV"

zurück
volleyballer.de auf Facebook RSS Feed Twitter


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner