volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Erstes Heimspiel der Damen 1

volleyballer.de

2. Bundesligen: Erstes Heimspiel der Damen 1

26.09.2023 • 2. Bundesligen Autor: Pev, TV Altdorf 436 Ansichten

Altdorf. Bei ihrem Saisonstart sind die TV-Löwinnen in der Zweiten Bundesliga Süd gewaltig ins Schlittern geraten. Gegen den vermeintlich leichten Auftaktgegner Barock Volleys MTV Ludwigsburg kam am Ende nur ein enttäuschendes 1:3 (17:25, 23:25, 25:23, 21:25) heraus. Damit starten die erinnen in die Saison ohne Punktgewinn.

Erstes Heimspiel der Damen 1 - Foto:  Sportfoto Zink

Erstes Heimspiel der Damen 1 (Foto: Sportfoto Zink)

Die TV-Damen begannen vor ca. 100 Zuschauern mit einigen Neuzugängen und ohne die Stammspielerinnen Kathi Schön und Alina Hösch. Gleich zu Beginn des ersten Satzes verletzte sich s Punktegarantin Juliane Kind bei einem Manöver am Netz. In der Folge wirkte das TV-Spiel sehr wackelig, und es gelang eigentlich nur, mit den eigenen Aufschlägen Druck zu machen. Zu schnell wurden aus er Sicht Punkte abgegeben, zumal die Württemberginnen mit einer aufmerk-samen Abwehrarbeit überzeugten. Ins Spiel zurückkämpfen konnten sich die TV-Damen im 2. Satz. s neue 17-jährige Zuspielerin Anna Wagner brachte im Wechsel mit Prisca Jeschke ihr Team mit präzisen Pässen immer besser ins Spiel, obwohl "es schwierig war, wegen des hohen gegnerischen Blocks gute Anspiel-Positionen für meine Angreifer zu finden", so ihre Einschätzung nach dem Spiel. Mit 17:25 und 23:25 wurden die beiden ersten Sätze abgegeben.

Vor allem im Block packten die TV-Damen im dritten Satz couragierter zu. Auch Außenangreiferin Nadja Nawrat konnte den gegnerischen Block besser passieren, heraus aus einer formidableren eigenen Abwehrarbeit. Da Spielführerin Simona Danner, etatmäßige Libera und aktuell im Match Angreiferin, fintenreich am Netz wertvolle Punkte setzen konnte, wurde der Satz mit 25:23 knapp gewonnen. Ihre erste MVP-Prämierung in der Saison wurde ihr anschließend verliehen. Ludwigsburg setzte im vierten Satz konzentrierter dagegen, spielte konsequent Pässe auf die 185 cm lange Diagonalangreiferin Britta Schammer (später MVP) und konnte sich leicht absetzen. vergab zu nachlässig Dankeball-Situationen und erlaubte sich zu viele Aufschlagfehler. Verdient siegten die Ludwigsburger mit 25:21.

 

Anna Wagner, s neue Zuspielerin, bilanzierte nach dem Match, "dass wir noch nicht so lange in der Vorbereitung sind und es heute auch wegen der Juliane-Verletzung viele Ups und Downs gegeben hat. Und unser Mittelangriff ist im Spielverlauf aber besser geworden." Immerhin konnte sie andeuten, dass sie für das TV-Team eine Verstärkung werden kann. Und s Cheftrainerin Christy Swagerty   meinte: "Unsere beiden Neuen, die Hannah Subke als Libera und die Julia Reich im Außenangriff, haben ein ordentliches Spiel hingelegt. Vielleicht war unser Timing gegen Ludwigsburg ein Kalenderfehler. Wir haben gemeint, es bräuchten nicht unbedingt alle mit an Bord zu sein." - Die neue Zweitligasaison kann für Swagerty und die TV-Löwinnen nach dem misslungenen Saisonstart spannend werden.

Weitere Meldungen aus der Kategorie "2. Bundesligen"

zurück
volleyballer.de auf Facebook RSS Feed Twitter

Online Poker für echtes Geld auf GGPoker

Deine-Massanfertigung.de


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner