volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Heimspielauftakt gegen Dresden

volleyballer.de

2. Bundesligen: Heimspielauftakt gegen Dresden

21.09.2023 • 2. Bundesligen Autor: Wolfgang Mengs, VC Gotha e.V. 746 Ansichten

Es gilt von Beginn an die Spannung hochzuhalten. Wir sollten uns vor allem auf uns selbst konzentrieren und unser Spiel spielen. In Mimmenhausen hat das über weite Strecken schon gut geklappt", gibt sich Trainer Jonas Kronseder im Vorgespräch etwas zurückhaltend.

Heimspielauftakt gegen Dresden - Foto:  VC Gotha, privat

Blue Volleys Gotha (Foto: VC Gotha, privat)

Mit gutem Grund, denn in den letzten beiden Spielzeiten bescherten die Sachsen den Blue Volleys zwei vermeidbare 2:3-Heimniederlagen und entführten jeweils zwei Punkte aus der Residenzstadt.

Damit also das gute Spiel in der Vorwoche in Mimmenhausen nicht zum Muster ohne Wert wird, müssen die Gothaer am Sonnabend ihr ganzes Leistungsvermögen abrufen und konzentriert und mutig zu Werke gehen, um diesmal die Punkte in Gotha zu behalten.

Insgesamt spricht die Bilanz beider Vereine gegeneinander für die Hausherren. In den bisher 12 2.Bundesliga-Begegnungen gab es 8 Gothaer Siege gegen den VC Dresden.

Der Verein aus der sächsischen Landeshauptstadt ist seit Jahren für seine gute Nachwuchsarbeit bekannt. Etliche ehemalige oder aktuelle Nationalspieler, wie Karl-Lennart Klehm, Simon Hirsch oder Lukas Maase, stammen aus der Dresdner Nachwuchsabteilung. Und auch im heutigen 2.Bundesligateam haben viele Akteure dort ihre Wurzeln.

Die RAMFIRE Volleys, wie sich die Gäste seit dieser Saison nennen, starteten mit einer 2:3 Heimniederlage gegen die TuS Kriftel. Dabei offenbarten die Dresdner phasenweise Schwächen in der Annahme und im Block. Letzteres sicherlich auch der Tatsache geschuldet, dass der langjährige, Erstliga erfahrene Mittelblocker Christian Heymann seine Karriere beendete.

Doch diese Niederlage sollte man keinesfalls überbewerten. Mit dem nach Dresden zurückgekehrten Martin Kroß (AA), Libero Martin Merkel hat mal viel Routine im Team und mit Paul Schneider, Till Sittner oder Lukas Klapper auch die notwendige Angriffspower.

Doch auch die Blue Volleys Gotha scheinen gut gerüstet für dieses prestigeträchtige, ostdeutsche Regionalderby, wie ihr Auftaktspiel zeigte.

Die Gothaer Volleyballanhänger können sich davon am Sonnabend ein erstes Bild machen und die neu formierte Mannschaft kennenlernen.

Neben arrivierten Spielern, wie Kapitän Robert Werner, Christoph Aßmann, Max Stückrad oder Tomasz Gorski werden Rückkehrer, Neuzugänge und Nachrücker aus dem eigenen Nachwuchs auflaufen.

Anpfiff der Partie ist um 19:00 Uhr.

Selbstverständlich kann man die Spiele der Blue Volleys weiterhin im Livestream auf www.sportdeutschland.tv verfolgen. Allerdings seit dieser Saison hinter einer Bezahlschranke, mit der Möglichkeit alle 2.Bundesligabegegnungen oder nur die Spiele der Blue Volleys oder auch einzelne Spiele zu sehen.

Noch besser aber ist es, die Spiele der Blue Volleys live in der Ernestiner SH zu erleben und die Mannschaft dort zu unterstützen.

 

Weitere Meldungen aus der Kategorie "2. Bundesligen"

zurück
volleyballer.de auf Facebook RSS Feed Twitter

Online Poker für echtes Geld auf GGPoker

Deine-Massanfertigung.de


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner