volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Erster Sieg im ersten Spiel beim Ligadebut

volleyballer.de

2. Bundesligen: Erster Sieg im ersten Spiel beim Ligadebut

18.09.2023 • 2. Bundesligen Autor: Berno Thomas, SC Potsdam e.V. 340 Ansichten

Der SC Potsdam II hat am Sonntag, den 17. September 2023, sein erstes Saisonspiel in der 2. Bundesliga Nord der Frauen mit 3:0 gegen den MTV 48 Hildesheim gewonnen. 

Erster Sieg im ersten Spiel beim Ligadebut - Foto:  Carsten Böttinger

Das Team der 2. Mannschaft des SC Potsdam (Foto: Carsten Böttinger)

Vor 150 Zuschauern begannen beide Mannschaften mit Unkonzentriertheiten im Aufschlag und in der Annahme. Der SC Potsdam konnte sich schneller stabilisieren und nutzte starke Aufschläge von Neuzugang Anika Zülow, um sich eine kleine Führung herauszuspielen.

Auch die Auszeiten von Matthias Keller, dem Trainer aus Hildesheim,  zeigten keine Wirkung, so dass Potsdam den Vorsprung weiter ausbauen konnte. Geschickte Angriffe gegen den Block von Hildesheim oder weitere druckvolle Aufschläge, die Hildesheim nicht kontrollieren konnten, sorgten für einen deutlichen ersten gewonnenen Satz (25:15) für Potsdam. Der 2. Satz sollte knapper werden. Nach anfänglicher Führung kämpfte sich Hildesheim noch einmal auf 21:21 heran, aber Potsdam behielt die Ruhe und konnte den Satz durch die Punkte von dem eingewechselten Neuzugang Charlotte Kittelmann, von Mia Redmann und Merle Golm für sich entscheiden (25:22). 

Der 3. Satz war dann wieder deutlicher, Hildesheim fand heute einfach nicht richtig ins Spiel, die Annahme wackelte leider weiterhin, so das sich Potsdam über gute Aufschläge, gute Abwehraktionen und im allgemeinen weniger Fehler als Hildesheim den Satz am Ende mit hohem Vorsprung mit 25:13 sichern konnte. 

Das Spiel zeigte, dass der SC Potsdam vielleicht etwas eingespielter ist, aber auch die Neuzugänge konnten dem Team weiterhelfen und verleihen dem Potsdamer Spiel Stabilität. Hildesheim konnte ihr Spiel nicht entfalten und wird sich im Rückspiel bestimmt weiterentwickelt haben.

 

Hier noch ein paar Stimmen zum Spiel:

Trainer Björn Matthes

"Die anfänglich zu erwartende Aufregung war auf beiden Seiten deutlich zu spüren. Uns ist es gelungen, schnell unser Spiel zu finden und den Gegner vor allem mit starken Aufschlägen dauerhaft unter Druck zu setzen. Somit konnten wir gut durchwechseln und fast jeder Spielerin Spielzeit geben. Die Motivation aus dem  ersten Saisonsieg gilt es nun mitzunehmen, um Samstag in Cottbus beim Brandenburg Derby und Sonntag in Berlin beim VCO wieder mit Spielfreude unsere Leistung aufs Feld zu bringen."

Kapitän Noelani Kleiner

"Wir sind mit Aufregung, Anspannung und vor allem mit einer riesigen Motivation in unser erstes Spiel in der 2. Bundesliga gestartet. Wir haben vom ersten Ball an 100% gegeben, sehr gut als Team harmoniert und unsere Stärken von Anfang an gut ausgespielt. Dadurch gelang es uns, dass Hildesheim schwer ins Spiel kam. Vor allem durch unsere Aufschläge konnten wir uns von Hildesheim in jedem Satz gut absetzen.  ...

Eine tolle Unterstützung waren unsere Fans, die für ordentlich Stimmung in der MBS Arena sorgten.

Wir freuen uns auf die nächsten Spiele in Cottbus und Berlin und freuen uns, wenn wir auch dort von Fans, Familie und Freunden unterstützt werden"

 

Weitere Meldungen aus der Kategorie "2. Bundesligen"

zurück
volleyballer.de auf Facebook RSS Feed Twitter


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner