volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
VC Eltmann mit gelungener Generalprobe

volleyballer.de

2. Bundesligen: VC Eltmann mit gelungener Generalprobe

14.09.2023 • 2. Bundesligen Autor: Maximilian Kolbe, VC 2010 Eltmann e.V. 263 Ansichten

Nachdem sich der VC Eltmann bereits vergangene Woche mit den Ligakonkurrenten aus Schwaig und Gotha messen durfte, empfingen die Unterfranken mit den RAMFIRE Volleys Dresden und L. Volleys Leipzig zwei weitere Kontrahenten aus der 2. Volleyball Bundesliga Süd zum letzten Härtetest in der Georg-Schäfer-Halle zu Eltmann.

VC Eltmann mit gelungener Generalprobe - Foto:  VC Eltmann

Eltmanns Volleyballer stehen in den Startlöchern (Foto: VC Eltmann)

Hierbei sollte am Samstag nicht nur die spielerische Leistung und der sportliche Erfolg im Mittelpunkt stehen, sondern auch die Möglichkeit genutzt werden, die letzten organisatorischen Abläufe zu proben und kreativen Content für die sozialen Medien und die Presse zu generieren.

Das erste Mal ernst wurde es für den VC Eltmann in der zweiten Partie des Tages. Direkt im Anschluss an das ausgeglichene Match zwischen den beiden Gastmannschaften aus Sachsen (2:2), traf man in der darauffolgenden Partie auf das Team aus Dresden. In einer umkämpften und hochklassigen Begegnung sollte auch das zweite Spiel des Tages keinen Sieger hervorbringen und endete ebenfalls   2:2 unentschieden. "Das Spiel hat uns gezeigt, wie ausgeglichen die Liga dieses Jahr ist und unterstreicht, dass Kleinigkeiten am Ende den Unterschied ausmachen können. Wir haben gezeigt, dass wir uns sportlich auf keinen Fall verstecken müssen und werden die letzte Woche nun intensiv nutzen, um uns bestmöglich auf den Saisonauftakt am kommenden Wochenende vorzubereiten.", so Manager Felix Reschke nach dem Spiel gegen Dresden.
Noch besser lief es für die Unterfranken dann im letzten Spiel des Tages gegen die Mannschaft aus Leipzig. Immer besser aufeinander eingespielt, selbstbewusster und zudem angetrieben von den heimischen Fans dominierte man die ersten drei Sätze und entschied diese völlig verdient für sich. "Ich will kein Spielverderber sein und bin alles in allem absolut zufrieden mit dem Spiel. Als Trainer ärgert es mich dann natürlich trotzdem, dass wir im letzten Satz etwas nachgelassen haben und das Spiel nicht konsequent zu Ende gespielt haben. Auch wenn es ein langer Tag war, erwarte ich von den Jungs volle Konzentration und maximalen Einsatz bis zum Schluss.", findet Coach Christian Jende nach dem 3:1 Erfolg doch noch ein winziges Haar in der Suppe.

Auch neben dem Feld gab es an diesem Feld einiges zu tun und so nutzte das Team aus Eltmann das Turnier auch als organisatorische Generalprobe für den ersten Heimspieltag am 23. September. So wurden im Laufe des Tages nicht nur die Werbebanden der alten und neuen Sponsoren aufgebaut, sondern auch das Catering auf die Probe gestellt. Außerdem durfte Hallensprecher Stefan sein neues Equipment testen und den Zuschauern bereits einen kleinen Vorgeschmack darauf geben, was die Fans in der kommenden Saison erwartet. "Die neue Anlage ist schon richtig stark. Da macht das Ganze gleich noch viel mehr Spaß. Natürlich habe ich noch nicht alles zum Besten gegeben und mir ein paar musikalische Leckerbissen für die ersten Spieltage aufgehoben.", freut sich auch der alte und neue Hallensprecher des VCE auf die kommende Saison und kann es kaum erwarten mit den Fans die Mannschaft nach vorne zu peitschen.

Für den VC Eltmann gilt es in den verbleibenden Tagen nun, an den letzten taktischen und spielerischen Details zu arbeiten, um dann perfekt vorbereitet in die Saison zu starten. Zum Auftakt reist das Team um Kapitän Johannes Engel am kommenden Samstag nach Bühl, bevor man am darauffolgenden Wochenende das Team aus Leipzig zum ersten Heimspiel in der Georg-Schäfer-Halle empfängt. "Ich kann es kaum erwarten, dass es jetzt endlich losgeht. Das Wochenende hat uns nochmal gezeigt, dass wir uns weder spielerisch noch organisatorisch vor irgendwem verstecken müssen. Wenn wir unsere beste Leistung zeigen, wird es jeder Gegner schwer gegen uns haben.", zeigt sich der Kapitän selbstbewusst und voller Vorfreude auf die bevorstehende Saison.

Weitere Meldungen aus der Kategorie "2. Bundesligen"

zurück
volleyballer.de auf Facebook RSS Feed Twitter


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner