volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Sechster Neuzugang perfekt

volleyballer.de

2. Bundesligen: Sechster Neuzugang perfekt

26.08.2023 • 2. Bundesligen Autor: BSV Ostbevern 1923 e.V. 578 Ansichten

Passend zum ersten Vorbereitungsturnier ist ein weiterer Neuzugang im Ostbeverner Zweitligakader perfekt: Finja Kurtz wird die BSV-Damen in der neuen Saison verstärken -  herzlich willkommen beim BSV, Finja!

Sechster Neuzugang perfekt - Foto:  Tobias Jenatschek

Neuzugang Finja Kurtz im Jugendtrikot des VC Neuwied (Lizenz: kostenfreies Nutzungsrecht für private Zwecke mit Urheberangabe) (Foto: Tobias Jenatschek)

Sie ist gelernte Diagonalangreiferin, wird in Ostbevern aber zusätzlich auch auf der Außen-Annahme-Position trainieren.
Das Volleyballspielen lernte Finja beim ASV Senden und SC Union Lüdinghausen. Beim großen WVV-Sichtungsturnier (Büdenbender-Turnier) schaffte sie den Sprung in den WVV-Kader. 2020 ging es nach Münster, zunächst zum SV BW Aasee, ein Jahr später wechselte sie an den Bundesstützpunkt. Im ersten BSP-Jahr ging sie für den USC Münster ans Netz, in der vergangenen Saison dann mit dem VCO-Team in der Dritten Liga und parallel beim Bundesligisten VC Neuwied in der Jugend. In diesem Frühsommer endete für sie das Kapitel Bundesstützpunkt - der Weg hatte sich für sie nicht als der passende erwiesen. Auf der Suche nach einem neuen leistungssportlichen Umfeld fand sie zum BSV. "Als Finja zum ersten Mal bei uns im Training war, kam sie aus einer langen Verletzungspause. In den letzten Wochen ist sie mehr und mehr angekommen und hat ihr großes Potential schon ein ums andere Mal aufblitzen lassen", freut sich BSV-Coach Dominik Münch auf den talentierten Neuzugang.

Den größten Erfolg ihrer bisherigen Volleyballzeit erlebte Finja im Juli 2022 bei den U17-Europameisterschaften in Tschechien. Zuvor war sie erstmals zu einem Natio-Lehrgang eingeladen worden und konnte sich einen Platz im EM-Kader erspielen. Als sei die Teilnahme nicht schon Highlight genug gewesen, gewann sie mit dem Team in Königgrätz sogar die Bronzemedaille.
Zum Natio-Kader möchte die 1,89 m große Angreiferin natürlich Kontakt halten, zunächst aber fiebert sie der anstehenden Spielzeit im BSV-Trikot entgegen. Ob sie sich schon auf die Saison freue? "Voll", antwortet sie mit einem breiten Grinsen. Wir auch! 

Am Sonntag testen die BSV-Damen erstmals ihre Vorbereitungsform. Ab 12.15 Uhr geht es in der Beverhalle gegen den VfL Oythe, einen der Topfavoriten in der 2. Bundesliga Nord. Nach einem Vergleich der Oytherinnen mit dem Aufsteiger USC Münster II (ca. 15.00 Uhr) schließt sich als dritte Begegnung des Tages um 17.30 Uhr noch die Partie BSV - USC II an. Zuschauer sind herzlich willkommen, der Eintritt ist frei.

Auf geht's, BSV!

Weitere Meldungen aus der Kategorie "2. Bundesligen"

zurück
volleyballer.de auf Facebook RSS Feed Twitter

Online Poker für echtes Geld auf GGPoker

Deine-Massanfertigung.de


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner