volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
GBT: Huster/Poniewaz und Behlen/Schulz triumphieren in München

volleyballer.de

Beach: GBT: Huster/Poniewaz und Behlen/Schulz triumphieren in München

24.07.2023 • Beach Autor: DVV 498 Ansichten

München hat zum zweiten Mal innerhalb von einer Woche seine Beach-Champions gekrönt. Beim zweiten Stopp der German Beach Tour in der bayerischen Landeshauptstadt feierte das Interimsduo Philipp Huster und David Poniewaz den Titel, bei den Frauen triumphierten erstmals Anna Behlen und Sarah Schulz.

Erstes gemeinsames Turnier, erster Titel: Philipp Huster und David Poniewaz haben ein perfektes Wochenende in München erlebt. Nachdem ihre eigentlichen Partner Simon Pfretzschner und Bennet Poniewaz verletzt ausgefallen waren, hatten sich die Blockspieler spontan für das siebte Turnier der GBT in dieser Saison zusammengetan - und ließen die komplette Konkurrenz hinter sich. Im Halbfinale lieferten sie sich einen packenden Schlagabtausch mit Aleksandrs Samoilovs (Lettland) und Robin Sowa. Am Ende revanchierten sich Huster/Poniewaz für die Auftaktniederlage gegen das internationale Interimsduo knapp mit 2:1 (21:23, 21:18, 16:14). Im Finale gewannen sie dann mit 2:0 (21:19, 22:20) gegen die an Position eins gesetzten Sagstetter-Brüder, die im Halbfinale Just/Wüst mit 2:1 besiegt hatten.

"Wir hatten Riesenspaß, wir konnten super befreit aufspielen", freute sich Philipp Huster (21) über seinen ersten Sieg auf der GBT in seiner noch jungen Karriere. Für David Poniewaz war es hingegen schon der dritte Titel in dieser Saison, in Bremen und Düsseldorf triumphierte er an der Seite seines Bruders Bennet. Für seinen jetzigen Partner hatte David Poniewaz nur lobende Worte übrig: "Ich war am Ende, Philipp hat mir den Arsch gerettet, er hat ein saugeiles Spiel gemacht." Insgesamt sei es ein "richtig geiles Wochenende" gewesen.

Bei den Frauen triumphierten erstmals in dieser Saison Anna Behlen und Sarah Schulz. Im Finale gewannen sie in einem umkämpften Spiel mit 2:0 (23:21, 21:18) gegen Christine Aulenbrock und Sandra Ferger, die sich wie schon in der Vorwoche mit Platz zwei begnügen mussten. "Es hat viel gepasst, aber es war auch knapp. Es war gut, dass wir am Ende den letzten Punkt gemacht haben", sagte Anna Behlen nach dem Sieg erleichtert. Ihre Partnerin stimmte ihr zu: "Wir sind schon ein bisschen am Ende, deshalb war es gut, dass wir es in zwei Sätzen durchgezogen haben." Sarah Schulz freute sich, "dass wir an letzte Woche anschließen konnten und hier den Turniersieg mitnehmen konnten." Platz drei teilten sich Christ/van de Velde und Gernert/Krohn.

Nun legt die GBT eine kleine Pause ein, bevor vom 10. bis 13. August das achte und letzte Turnier in Berlin stattfindet. Anfang September werden dann noch die Deutschen Meister in Timmendorfer Strand gekrönt.

Weitere Meldungen aus der Kategorie "Beach"

zurück
volleyballer.de auf Facebook RSS Feed Twitter

Online Poker für echtes Geld auf GGPoker

Deine-Massanfertigung.de


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner