volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Michael Merten und Olaf Minter verstärken den DVV

volleyballer.de

DVV: Michael Merten und Olaf Minter verstärken den DVV

07.07.2023 • DVV Autor: DVV 694 Ansichten

Mit Michael Merten und Olaf Minter konnten zwei absolute Volleyballexperten für den Deutschen Volleyball-Verband gewonnen werden. Merten übernimmt die Leitung des Bundesstützpunktes in Berlin in Elternzeitvertretung, Minter ist neuer Leistungssportreferent.

Merten hat jahrelange Erfahrung in der 1. und 2. Bundesliga, unter anderem betreute er die Teams des VC Bad Dürrenberg-Spergau, des SC Potsdam und der SVG Lüneburg. Als Co-Trainer war er mehrere Jahre bei den DVV-Junioren. Zudem trainierte der 54-Jährige die Männer-Nationalmannschaft von Liechtenstein und diverse Teams in Österreich und Griechenland. Mit Remat Zalau wurde er 2011 rumänischer Meister. Zuletzt war er sechs Jahre Trainer der Männer-Nationalmannschaft der deutschen Sitzvolleyballer. Zum 1. Juni 2023 hat Merten die Elternzeitvertretung von Ilka Niklaus als Bundesstützpunktleiter am Olympiastützpunkt in Berlin angetreten.

Der gebürtige Bayer erwartet eine "intensive und abwechslungsreiche Tätigkeit" und freut sich, "die Arbeit von Ilka weiter fortzuführen, den Standort weiter zu stabilisieren und hoffentlich auch weiter auszubauen", so Merten.

Olaf Minter ist ab sofort der Leistungssportreferent für alle weiblichen Athletinnen vom Nachwuchs bis zur A-Nationalmannschaft. Der 40-Jährige war sieben Jahre Co-Trainer am Volleyballinternat Frankfurt und betreute sechs Jahre die Jugend-Nationalmannschaft als Co-Trainer, mit denen er 2018 den Europameister-Titel gewann. Anschließend wechselte er zum Bundesligisten VC Wiesbaden, wo er als Co-Trainer, Scout und Teammanager tätig war. Mit dem hessischen Klub erreichte er in der letzten Saison Platz vier und damit einen Platz im CEV Challenge Cup.

Nun will sich der gebürtige Groß-Gerauer einer neuen Herausforderung stellen: "Als das Angebot vom Verband kam, konnte ich nicht nein sagen." Aufgrund seines großen Erfahrungsschatzes sieht er sich für die neuen Aufgaben gut gerüstet. "Ich habe alles schon auf der anderen Seite des Tisches gemacht und kenne die Anliegen und Probleme der Mannschaften vor Ort", sagt Minter. "Und das Organisieren liegt mir einfach."

Neben dem Leistungssport verzeichnet auch der Bereich Marketing & Medien Zuwachs. Mit Cosima Kramm, die zuvor ein Praktikum beim DVV absolvierte, hat der DVV erstmals eine Werkstudentin für Events. Die Einrichtung dieser Stelle ist ein weiterer Schritt, um notwendige Kompetenzen und Kapazitäten im Eventbereich schrittweise auf- und auszubauen. Nachdem die Event- & Vermarktungsagentur DVS im Sommer letzten Jahres Insolvenz anmelden musste, steht der Verband vor der Herausforderung, die anfallenden Aufgaben in Eigenregie zu übernehmen.

Weitere Meldungen aus der Kategorie "DVV"

zurück
volleyballer.de auf Facebook RSS Feed Twitter

Online Poker für echtes Geld auf GGPoker

Deine-Massanfertigung.de


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner