volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
VNL: DVV-Männer verlieren gegen China

volleyballer.de

DVV: VNL: DVV-Männer verlieren gegen China

26.06.2023 • DVV Autor: DVV 478 Ansichten

Die deutsche Männer-Nationalmannschaft hat auch das letzte Spiel der zweiten Woche der Volleyball Nations League (VNL) verloren. Gegen China kassierte das Team von Bundestrainer Michal Winiarski eine 1:3-Niederlage (25:23, 18:25, 19:25, 21:25).

Die konnte auch ein überragend aufgelegter Anton Brehme nicht verhindern, der von 18 Angriffen 17-mal punktete und damit gemeinsam mit Erik Röhrs bester Scorer der DVV-Männer war.
"Natürlich sind wir enttäuscht", sagte Winiarski. "Wir hatten so viele enge Spiele gegen starke Gegner und haben in vielen Phasen auf höchstem Level gespielt. Leider haben wir zu viele Chancen liegen gelassen". Er werde mit seinem Team in den nächsten Tagen "hart daran arbeiten, die letzte Woche in den USA erfolgreich zu bestreiten", so der Bundestrainer.

Gegen die Chinesen, die bisher ebenfalls nur einen Sieg verbuchen konnten, starteten Johannes Tille, Erik Röhrs, Ruben Schott, Moritz Reichert, Florian Krage und Anton Brehme sowie Lenny Graven. Nach einem schnellen 0:3-Rückstand glich das deutsche Team mit starken Aufschlägen von Schott direkt aus (3:3) und ging anschließend durch Schott mit 7:6 erstmals in Führung. China glich noch einmal aus (11:11), dann erhöhte Brehme mit zwei Punkten auf 15:13. Den Vorsprung gaben die DVV-Männer bis zum Ende des Satzes nicht mehr her. Schott sorgte für Satzbälle (24:21) und verwandelte selbst den zweiten.

Auch im zweiten Durchgang erwischten die Chinesen den besseren Start (1:4) und bauten ihren Vorsprung kontinuierlich aus (9:15, 15:21). Nachdem Brehmes Aufschlag im Aus landete hatte China Satzbälle, direkt den ersten verwandelten sie mit einem Ass.

"Wir haben zu viele Aufschlagfehler gemacht und auch einige Probleme in der Annahme", analysierte Winiarski in der Satzpause. "Wir schlafen eine bisschen und haben China spielen lassen, wir müssen jetzt unseren Volleyball spielen."

Doch wie schon in den Sätzen zuvor setzten sich die Chinesen auch in Durchgang drei schnell ab (2:6, 10:15). Das deutsche Team kämpfte um den Anschluss, kam aber nicht näher heran. Reichert wehrte den ersten Satzball der Chinesen noch ab, doch Brehmes Aufschlag landete anschließend im Netz.

Auch in Durchgang vier ging es weiter wie zuvor, die Chinesen führten schnell mit vier Punkten. Doch die Deutschen gaben sich noch nicht auf und kämpften sich auf zwei Punkte heran (10:12). Allerdings schlugen die Chinesen direkt zurück und erhöhten erneut auf 13:18. Die DVV-Männer versuchten alles, um sich gegen die vierte Niederlage in Folge zu stemmen, doch China hatte alles unter Kontrolle und ließ nichts mehr anbrennen. Vom 21:22 beendeten sie das Spiel mit drei Punkten in Folge.

Für das Team von Winiarski war es bereits die siebte Niederlage im achten Spiel. Damit liegt Deutschland aktuell auf Rang 15 und hat kaum noch Chancen auf das Finalturnier. Die letzte Woche der VNL beginnt für die deutschen Männer am 6. Juli um 0 Uhr deutscher Zeit gegen Bulgarien.

Spielplan VNL Woche 2
Dienstag, 20. Juni: Deutschland vs. Iran 0:3 (23:25, 24:26, 16:25)
Mittwoch, 21. Juni: Deutschland vs. Polen 2:3 (21:25, 25:22, 14:25, 25:17, 10:15)
Donnerstag, 22. Juni: Deutschland vs. Serbien 1:3 (21:25, 25:20, 23:25, 23:25)
Samstag, 24. Juni: Deutschland vs. China 1:3 (25:23, 18:25, 19:25, 21:25)

Alle Spiele der VNL werden im kostenpflichtigen Livestream bei volleyballworld.tv gezeigt.

Weitere Meldungen aus der Kategorie "DVV"

zurück
volleyballer.de auf Facebook RSS Feed Twitter

Online Poker für echtes Geld auf GGPoker

Deine-Massanfertigung.de


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner