volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
VNL: DVV-Männer feiern Sieg gegen Kanada

volleyballer.de

DVV: VNL: DVV-Männer feiern Sieg gegen Kanada

13.06.2023 • DVV Autor: DVV 542 Ansichten

Die deutsche Männer-Nationalmannschaft hat die erste Woche der Volleyball Nations League mit einem Sieg beendet. Gegen Gastgeber Kanada feierte das Team von Michal Winiarski beim 3:1 (20:25, 25:17, 25:21, 25:21) den ersten Sieg im vierten Spiel.

"Dieser Sieg war so wichtig für uns", sagte Yann Böhme, der in Ottawa sein VNL-Debüt feierte. Die Stimmung im Team sei nach den drei Niederlagen gegen Brasilien, die Niederlande und Italien nicht gut gewesen. "Wir hatten Probleme in Bereichen, wo wir eigentlich besser sind. Jetzt haben wir gezeigt, was wir können", sagte der Diagonalangreifer, der nach Kurzeinsätzen in den ersten drei Spielen diesmal ab Satz zwei durchspielte und 19 Punkte zum deutschen Sieg beisteuerte. Dementsprechend zufrieden war der 25-Jährige: "Ich musste drei Spiele warten, bis ich zeigen konnte, was ich kann. Ich habe die Chance bekommen und sie genutzt, das fühlt sich großartig an."

Lukas Kampa , Linus Weber, Moritz Reichert, Erik Röhrs, Anton Breme und Tobias Krick sowie Lenny Graven als Libero starteten in die Partie. Das deutsche Team erwischte jedoch keinen guten Start, bereits beim 1:5 nahm Winarski seine erste Auszeit. Mit einem Ass von Weber kam Deutschland zunächst auf 5:6 ran, um die Kanadier anschließend wieder auf 6:13 davon ziehen zu lassen. Tobias Brand kam für Erik Röhrs. Nach einem Block gegen Weber nahm der Bundestrainer seine zweite Auszeit (11:18). Diese zeigte Wirkung: Mit vier Punkten in Folge kamen die DVV-Männer auf 15:18 heran. Doch mit einem Block gegen den Pipe-Angriff von Reichert verwandelten die Kanadier direkt ihren ersten Satzball.

Winiarski änderte seine Startaufstellung, Johannes Tille, Yann Böhme und Tobias Brand begannen den zweiten Satz mit Moritz Reichert, Anton Brehme und Tobias Krick. Die neuen Spieler brachten frischen Wind ins deutsche Spiel. Nach einem Block von Krick, einem Pipe-Angriff von Brand und einem Schnellangriff von Brehme führten die deutschen Männer mit 11:7. Brand erhöhte auf 13:8, Brehme nach einem unglaublichen Ballwechsel auf 15:9. Deutschland ließ die Kanadier nicht mehr rankommen (20:14). Brand sorgte mit dem 24:16 für den ersten Satzball, den die Gastgeber zunächst abwehrten. Doch Brand verwandelte sicher den zweiten. Die Statistik des zweiten Satzes war deutlich: 20:8 Angriffe.

"Wir sind ein bisschen verhalten gestartet, die letzten Spiele waren nicht leicht für uns, weil wir viele enge Sätze am Ende verloren haben", sagte Winiarski in der Satzpause. Nun seien frische Spieler auf dem Feld. "Natürlich macht es mir Spaß, mein Team so spielen zu sehen", war der Bundestrainer zufrieden.

Davon war in Durchgang drei jedoch zunächst nichts zu sehen, schnell lag das deutsche Team mit 1:5 hinten. Beim 9:15 nahm Winiarski bereits seine zweite Auszeit - und die zeigte Wirkung. Tille suchte immer wieder den starken Böhme, der auch stark aufschlug und nach zwei Blocks von Krick und Tille war Deutschland auf 14:15 herangekommen. Böhme erzielte schließlich die Führung zum 19:18, Reichert sorgte mit einem Ass für das 22:20. Ein Schnellangriff von Brehme brachte den ersten Satzball, den Krick eiskalte verwandelte, als der Aufschlag vom eingewechselten Ruben Schott direkt zurückkam.

In Satz vier entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel, kein Team konnte sich bis zum 16:16 entscheidend absetzen. In der Crunch-Time servierte Brand stark und die Abwehr stand gut (19:17). Der eingewechselte Florian Krage sorgte mit zwei Punkten für das 23:20, Brand bescherte dem deutschen Team den ersten Satzball. Als der Angriff der Kanadier im Aus landete, feierten die DVV-Männer den langersehnten ersten Sieg. Bester Punktesammler war Tobias Brand mit 20 Punkten, gefolgt von Yann Böhme mit 19.

Damit beendet das Team von Michal Winiarski die erste Woche der VNL mit einer Bilanz von einem Sieg aus drei Spielen und Rang 14. Nach einer kurzen Verschnaufpause in der Heimat geht es für die DVV-Männer am 18. Juni nach Rotterdam, wo sie am 20. Juni mit dem Spiel gegen den Iran in die zweite Woche der VNL starten.

Spielplan VNL Woche 1
Donnerstag, 8. Juni: Deutschland vs. Brasilien 1:3 (24:26, 16:25, 25:19, 15:25)
Freitag, 9. Juni: Deutschland vs. Niederlande 0:3 (20:25, 31:33, 21:25)
Samstag, 10. Juni: Deutschland Italien 1:3 (23:25, 18:25, 27:25, 19:25)
Montag, 12. Juni: Deutschland vs. Kanada 3:1 (20:25, 25:17, 25:21, 25:21)

Alle Spiele der VNL werden im kostenpflichtigen Livestream bei volleyballworld.tv gezeigt.

Weitere Meldungen aus der Kategorie "DVV"

zurück
volleyballer.de auf Facebook RSS Feed Twitter

Online Poker für echtes Geld auf GGPoker

Deine-Massanfertigung.de


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner