volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Sieg im Hessenderby No. 4

volleyballer.de

2. Bundesligen: Sieg im Hessenderby No. 4

26.04.2023 • 2. Bundesligen Autor: Marie-Christin Werner, TG 1875 Bad Soden am Taunus e.V. 652 Ansichten

Es ist Samstagabend, 22. April 2023 - 19:00 Uhr. Ottfried-Preußler-Schule Bad Soden am Taunus.

Sieg im Hessenderby No. 4 - Foto:  Detlef Gottwald

Bad Sodens Anna Koptyeva freut sich über die 3 Punkte gegen den TV Waldgirmes (Foto: Detlef Gottwald)

Zu Gast der TV 05 Waldgirmes im Hessenderby und gleichzeitig letzten Spiel der Saison 2022/23. Mit voller Besetzung, außer der verletzten Matylda Bartoszewska starteten die Sodnerinnen in das letzte Spiel der Saison 2022/23.

Der Beginn des ersten Satzes gestaltete sich als sehr ausgeglichen, bis die Gäste sich eine Führung von 11:8 erspielten. Diese konnten Sie weiter ausbauen zum 17:13. Wie so oft in dieser Saison zündeten die Hausherrinnen erst spät ihre Angriffspower und ließen den Rückstand nicht lange auf sich sitzen. Mit Spielwitz und guter Passverteilung von Pauline Schultz konnten sie sich wieder auf 20:20 herankämpfen. In der Crunch-Time ging es nochmal heiß her, jedoch hatte die TG Bad Soden den längeren Atem und konnte den ersten Satz mit 25:22 auf heimischem Konto verbuchen. Auch in Satz zwei war der Start bis zum 7:7 sehr ausgeglichen. Die Sodnerinnen konnten sich dann eine kleine Führung (11:8) erkämpfen. So leicht wollten sich die Gäste allerdings nicht geschlagen geben und kamen wieder auf 13:15 heran. Es ging über 20:18 zu 22:20 bis schlussendlich die Mannschaft um Mannschaftskapitän Jennifer Burda den zweiten Satz mit 25:23 für sich gewinnen konnten.

Im dritten Durchgang gab es dann kein Halten mehr auf der Seite der Gastgeber. Das Team um Headcoach Steffen Pfeiffer der am vergangenen Samstag sein letztes Spiel als BundesligTrainer bestritt startete sofort durch. Zwar konnten die Gäste aus Waldgirmes noch mithalten, doch bei 11:7 für Bad Soden schien die Gegenwehr allmählich zu brechen. Mit druckvollen Aufschlägen und durchschlagskräftigen Angriffen zogen die Gastgeberinnen davon, sodass der dritte Durchgang deutlich mit 25:12 gewonnen wurde und die TG Bad Soden das letzte Spiel der Saison mit drei Punkten auf dem eigenen Konto verbuchen konnte. Somit schließen die Sodnerinnen die Saison auf dem zehnten Tabellenplatz ab. Der TV 05 Waldgirmes belegte am Ende Platz 13. Zur wertvollsten Spielerin auf Bad Sodener Seite wurde unser Küken Finja Brokein gewählt, die durch ihre starken Angriffe als Außenangreiferin glänzen konnte. Für den TV Waldgirmes sichert sich Diagonalspielerin Janna Schweigmann die silberne MVP Medaille, die die meisten Punkte für die Gäste holte.

An dieser Stelle nochmal Hut ab für unsere Gäste aus Waldgirmes. Im warsten Sinne im letzten Moment übernahm das Team den frei gewordenen Platz von Allianz MTV Stuttgart II in der 2. Bundesliga, obwohl die Planung eigentlich auf die 3. Liga ausgelegt war. Ein Jahr ohne Punktgewinn nagt sicherlich am Nervenkostüm jeder Mannschaft in dieser Situation. Doch das Auftreten des Gegners war ganz großartig. Großer Respekt dafür, ihr habt toll gefightet und man hat der Mannschaft keineswegs angemerkt, dass die Saison so gelaufen ist, wie sie gelaufen ist. Auch wenn ihr euch nix dafür kaufen könnt. Ihr könnt stolz auf euch sein!

Weitere Meldungen aus der Kategorie "2. Bundesligen"

zurück
volleyballer.de auf Facebook RSS Feed Twitter

Online Poker für echtes Geld auf GGPoker

Deine-Massanfertigung.de


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner