volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Sachsenderby in der Muldentalhölle

volleyballer.de

2. Bundesligen: Sachsenderby in der Muldentalhölle

30.03.2023 • 2. Bundesligen Autor: Jens Beulich, Volleyballverein Grimma e.V. 471 Ansichten

Am Freitagabend ab 19 Uhr empfangen die Grimmaer ESA Volleys vor heimischer Kulisse, den VC Olympia Dresden.

Sachsenderby in der Muldentalhölle - Foto:  memofotografie

ESA Grimma Volleys (Foto: memofotografie)

Neben dem großen Ziel natürlich alle 3 Punkte in Grimma zu behalten, haben sich die Grimma Verantwortlichen vorgenommen zu diesem besonderen Spiel   den Zuschauerrekord der Saison zu brechen und hoffentlich 500 Fans in die altehrwürdige "Muldentalhölle" zu locken. Woher stammt  eigentlich der Name  "MULDENTALHÖLLE"? Die Grimmaer Muldentalhalle zählt zu einer der engsten und lautesten Volleyballhallen Deutschlands. "Nirgendwo sitzen die Fans so nah am Spielfeld und gleich gar nicht auf 3 Tribünen rund ums Spielfeld" erwähnt Grimmas Kapitänin Maria Eckelmann, die bekanntlich schon viel Volleyballhallen in Deutschland nach über 20 Jahren Spielpraxis erlebt hat. "Die Stimmung, die unsere Fans machen ist einfach unglaublich und pusht dass Team nach vorn, auch wenn es mal nicht so gut läuft. Auch unsere Gegner schwärmen immer von dieser irren Stimmung und Atmosphäre beim Ritt durch die Muldentalhölle"  

Zum Spiel, Grimma startet als Fünftplatzierter natürlich gegen den Elftplatzierten VCO Dresden als Favorit ins Match. Das Hinspiel im Dresdner Sportgymnasium konnten die Grimma Mädels klar mit 3:0 für sich entscheiden, doch Dresden kommt mit dem Gewinn des letzten Heimspiels im Rücken nach Grimma gefahren. Doch Derbys haben wie Pokalspiele immer ihre eigenen Gesetze, es wird sehr spannend und garantiert höchste Volleyballost geboten. Für die Mädels ist so ein Topspiel immer eine besondere Motivation, eine Art "Schaulaufen" und "Abrufen der Höchstform", denn man (oder Frau) weiß nie, welcher prominenter Trainer oder Scout dieses Spiel in der Halle oder am Livestream verfolgt. Alle Voraussetzungen für einen SPITZENSPIEL sind gegeben, darum freuen sich die ESA Grimma Volleys auf zahlreiche Unterstützung von den "Besten Fans der Liga!" Die Tore der Muldentalhölle öffnen sich ab 18 Uhr, damit 19 Uhr pünktlich angepfiffen werden kann.

Die englische Woche wird für die Grimmaer ESA Volleyballerinnen dann am Sonntag, den 02.04.2023 mit dem vorletzten Heimspiel der Saison gegen den SV Lohhof abgerundet und beendet. Auch da freuen sich die Mädels über zahlreiche Unterstützung in der Halle! Anpfiff zum Sonntagsspiel ist 16 Uhr!

Weitere Meldungen aus der Kategorie "2. Bundesligen"

zurück
volleyballer.de auf Facebook RSS Feed Twitter


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner