volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Nullnummern auch in Sachsen

volleyballer.de

2. Bundesligen: Nullnummern auch in Sachsen

27.03.2023 • 2. Bundesligen Autor: Anna Tadros, TV 05 Waldgirmes e.V. 557 Ansichten

Der TVW hatte die Sportreise gen Osten ohne die bewährten Spielerinnen Janna Schweigmann (Universal) und Anna Tadros (Zuspiel) angetreten.

Nullnummern auch in Sachsen - Foto:  TV 05 Waldgirmes

Muldentalhalle (Foto: TV 05 Waldgirmes)

Am Samstag gab es gegen den VCO Dresden vor 41 Zuschauern eine glatte 0:3-Niederlage (18:25, 20:25, 18:25). Die Gastgeberinnen zeigten dem Liga-Underdog schon im ersten Satz von Anfang an ihre Spielstärke und zogen rasch auf 14:6 davon. Auch wenn der TVW zwischendurch punkten konnte, war spätestens beim Spielstand von 15:22 klar, dass Waldgirmes dem Satzverlust entgegensteuerte. Im zweiten Satz hatten die Gäste der Dynamik der Sächsinnen wenig entgegenzusetzen, auch wenn der Zwischenstand von 12:12 Hoffnung aufkommen ließ, diesen Satz besser zu überstehen und vielleicht zu gewinnen. Der VCO zeigte dem Liga-Kellerkind jedoch schnell die Grenzen auf und zog über 20:13 zum Satzgewinn mit 25:20 davon. Satz drei war ebenfalls eine klare Angelegenheit für Dresden, auch wenn der TVW hier und da etwas Punkte-Kosmetik vornehmen konnte. Spielende aus Waldgirmeser Sicht: Satzverlust mit 18:25 und Spiel mit 0:3 verloren. 
MVP TVW in Dresden: Frauke Teßmer

Das 80 Kilometer entfernte Grimma war die zweite Sachsen-Station des TV Waldgirmes. Vor sage und schreibe 403 Zuschauern waren nach 79 Minuten 75:43 Satzbälle für die Gastgeberinnen geschlagen, für die Hessinnen war das Spiel mit 0:3 verloren und der letzte Tabellenplatz nicht verlassen. In Satz eins hatte Waldgirmes zweimal kurzfristig die Führung (9:8, 11:9) inne, konnte diese jedoch gegen die Cleverness der Spielerinnen aus dem Muldental nicht ausbauen. Grimma ließ nichts anbrennen und gewann mit 25:20. Um 16:45 Uhr, nach gerade mal 45 Minuten, hatte Grimma auch Satz zwei eingetütet - diesmal überlegen mit 25:8. Völlig anderes Bild in Durchgang drei: Waldgirmes ging unbefangen und angriffslustig ans Netz und führte schnell mit 3:0. Die Führung hielt bis zum Stand von 11:10, dann kam die Wende. Grimma hatte mehr Spielanteile, setzte die Traineranweisungen besser um. Waldgirmes hatte schnell das Nachsehen, konnte nur noch fünfmal punkten und musste den Satz mit 25:15 abgeben.
MVP TVW in Grimma: Frauke Teßmer

Weitere Meldungen aus der Kategorie "2. Bundesligen"

zurück
volleyballer.de auf Facebook RSS Feed Twitter


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner