volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Leider keine Punkte gegen Dingden

volleyballer.de

2. Bundesligen: Leider keine Punkte gegen Dingden

20.03.2023 • 2. Bundesligen Autor: Schweriner SC e.V. 482 Ansichten

Eine unnötige 3-1 Heim Niederlage mussten die Schwerinerinnen gegen die Damen von Blau Weiß Dingden einstecken.

Leider keine Punkte gegen Dingden - Foto:  S. Jacob

SSC2 - Dingden (Foto: S. Jacob)

Ausschlaggebend dafür waren die ersten beiden Sätze, in denen man schwer ins Spiel fand und somit die Basis für den Dingden Erfolg legte. Im ersten Satz sah es sogar sehr lange nach einem herben Satzverlust aus, stand es doch zwischenzeitlich 9-18. Schwächen in der Annahme, dadurch unsauber und wenig zielführend im Angriff, zudem ein Gegner der in Block/Feldabwehr extrem stark agierte. Schwerin konnte erst zum Satzende ein wenig Kosmetik betreiben, musste den Satz aber trotzdem mit 16-25 an Dingden abgeben.
Im zweiten Satz zeigten sich die Mädels um Trainer Kramer schon ein wenig gleichwertiger, liefen aber auch hier immer einem 2,3 Punkte Rückstand hinterher. Nach der 2ten technischen Auszeit setzten sich die Blau Weißen dann erneut entscheidend ab und so sollte auch Satz 2 mit 25-19 an die Gäste gehen.
Im dritten Satz zeigten die SSC II Mädels dann endlich den Volleyball, der ihnen in den letzten Spielen den einen oder anderen Erfolg einbrachte. Nach der ersten technischen Auszeit bestimmte man den Satz. Variabel in den Angriffschlägen und auch die Mitten sorgten mit einigen krachenden Punkten für einen Anstieg des Stimmungsbarometers. Schlussendlich sollte der Satz mit 25-20 an Schwerin gehen.
Die Anfangsphase des vierten Satzes gehörte vor allem dem Schiedsrichter Gespann. Nach einer klaren Fehlentscheidung mit reichlich Diskussionsbedarf, schaukelte sich die Situation hoch und sorgte in Summe mit dem Fehler, zusätzlichem Punkt infolge der roten Karte und anschließendem Angriffspunkt Dingden für den Stand von 4-9 statt 5-6 aus Sicht der Gastgeberinnen!
Der SSC II nun mit reichlich Wut im Bauch, kämpfte sich mit toller Unterstützung aus dem Publikum zurück in den Satz und drehte die Führung zu eigenen Gunsten. Zur zweiten technischen Auszeit führte man nun 16-15 und baute diese auf 20-16 aus. Doch Dingden gab sich nicht geschlagen und glich erneut aus. Die Schlussphase war dann nichts für schwache Nerven. Beim Stand von 24-23 hieß es Satzball Schwerin, Blau Weiß währt ab und dreht zum 24-25 und erstem Matchball. Doch auch Schwerin währt ab, aber Dingden erspielt sich den zweiten Matchball und veredelt diesen zum 27-25 und somit 3-1 nach Sätzen für die Gäste!
MVP GOLD     Lara Kruse
MVP SILBER   Finnja Frommann

KADER: Frommann, Brodowski, Hiemer, Ströh, Naujack, Fenske, Jacob, Freiynfeldova, Lange, Negri

Weitere Meldungen aus der Kategorie "2. Bundesligen"

zurück
volleyballer.de auf Facebook RSS Feed Twitter


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner