volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Dem Klassenerhalt einen Schritt näher

volleyballer.de

2. Bundesligen: Dem Klassenerhalt einen Schritt näher

19.02.2023 • 2. Bundesligen Autor: TSGL Schöneiche e.V. 521 Ansichten

Mit einem am Ende sehr überzeugenden 3:1 (25:19, 28:26, 20:25, 25:14) -Heimerfolg gegen den unmittelbaren Verfolger VV Humann Essen haben die Zweitliga-Volleyballer der TSGL Schöneiche das Kellerduell der 2. Bundesliga Nord für sich entschieden, drei immens wichtige Punkte im Abstiegskampf gesammelt und damit nach drei Vierteln der Saison bereits einen großen Schritt in Richtung Klassenerhalt gemacht.

Dem Klassenerhalt einen Schritt näher - Foto:  Anja Müller

Ein stabiler Block war ein Garant des Erfolges (Foto: Anja Müller)

TSGL-Trainer Florian Grüschow setzte für das "Sechs-Punkte-Spiel" gegen die junge Mannschaft aus dem Ruhrgebiet mit Zuspieler Lennart Salabarria, Diagonalangreifer Charlie Peters, den Außenangreifern Dustin Ruf und Lorenz Klatt, Maxim Künitz und Tomek Groß im Mittelblock sowie Libero Pascal Haase zunächst auf eine ähnlich junge Startformation wie sein Gegenüber Peter Bach. Und er sollte diese Entscheidung in den ersten beiden Sätzen nicht bereuen, denn seine Schützlinge rechtfertigten das in sie gesetzte Vertrauen mit einem kämpferischen und entschlossenen Auftritt bis dahin vollauf.

Im ersten Durchgang war es der erst 20-jährige Klatt, der mit einer Aufschlagserie zur Mitte des Satzes eine gewisse Vorentscheidung einläutete und in der Overtime des zweiten führten eine geschlossene Mannschaftsleistung und ein unbändiger Siegeswille zum knappen, aber letztlich verdienten 28:26 -Erfolg und dem ersten Punkt für die Tabelle. Vielleicht führte die damit verbundene Gewissheit, dass man so bereits den Nichtabstiegsplatz vor den Gästen verteidigt hatte, jedoch zu einer gewissen Genugtuung und trügerischen Sicherheit auf Seiten der Gastgeber. Aber vor allem stemmten sich nun die Essener fast schon mit dem Mute der Verzweiflung gegen die drohende Drei-Punkt-Niederlage.

Dadurch erkämpften sie sich letztlich verdient den dritten Satz mit 25:20 und die Gastgeber mussten auf der Hut sein, dass das Spiel nicht noch vollständig kippt. Diese Befürchtungen sollten sich aber bereits zur ersten technischen Auszeit des vierten Satzes als unbegründet erweisen, zu der die TSGL schon mit 8:2 in Front lag. Kontinuierlich bauten die nun wie entfesselt auftretenden Hausherren danach ihren Vorsprung aus, holten sich unter dem lautstarken Jubel der 200 begeisterten Zuschauer letztlich auch in dieser Höhe verdient den Satz mit 25:14 und damit die drei ersehnten Punkte gegen den Tabellennachbarn.

Nun haben die Schöneicher eine zweiwöchige Spielpause, bevor für sie am 4. März die Endphase der Saison zunächst mit einem Auswärtsspiel beim Tabellenvierten in Kiel eingeläutet wird. Anschließend folgen innerhalb von 7 Tagen zwei weitere Heimspiele gegen den ebenfalls abstiegsgefährdeten FC Schüttorf 09 und den SV Warnemünde. Die TSGL wird sicher alles daran setzten, dass vielleicht schon danach der endgültige Klassenerhalt mit den eigenen Fans in Schöneiche gefeiert werden kann.

TSGL Schöneiche: Maximilian Fromm (C), Ole Irrmisch, Lennart Salabarria, Charlie Peters, Dustin Ruf, Lorenz Klatt, Nicola Kössler, Darryl Ruf, Tomek Groß, Maxim Künitz, Erik Witt, Sebastian Grösch, Pascal Haase (MVP), Justus Bauwens. Trainer: Florian Grüschow

Weitere Meldungen aus der Kategorie "2. Bundesligen"

zurück
volleyballer.de auf Facebook RSS Feed Twitter


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner