volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
FC 09: Dritter Streich bleibt aus

volleyballer.de

2. Bundesligen: FC 09: Dritter Streich bleibt aus

07.02.2023 • 2. Bundesligen Autor: FC Schüttorf 09 e.V. 741 Ansichten

Zwei Mal hatten die Volleyballer des FC Schüttorf 09 in der Vechtehalle zuletzt gegen Zweitliga-Topteams die Nase vorn.

FC 09: Dritter Streich bleibt aus - Foto:  Hinnerk Schröer

Erik Kerp und Nils Becker wurden als MVP ausgezeichnet (Foto: Hinnerk Schröer)

Nach den Heimsiegen gegen die Tabellenzweiten und -dritten aus Bitterfeld-Wolfen und Neustrelitz waren sie am Sonntagnachmittag vom dritten Streich allerdings weit entfernt. Der amtierende Meister und Spitzenreiter TuS Mondorf stellte beim 3:0-Erfolg in der Vechtehalle eindrucksvoll, warum er aktuell das Maß aller Dinge in der Liga ist. Mit einem 25:16, 25:21 und 25:14 ließen die Bonner den Gastgebern nicht den Hauch einer Chance. "Mondorf ist auf allen Positionen stark besetzt und spielt unglaublich stabil. Sie haben absolut verdient gewonnen", sagte Daniel Gorski, der für den kurzfristig erkrankten Axel Büring die Verantwortung übernahm. Gorskis etatmäßige Rolle als Co-Trainer übernahm Diedrich Lammering, der ebenfalls beeindruckt war, von der Vorstellung der Gäste: "Das ist eine Mannschaft, die zwischen der ersten und der zweiten Liga steht. Wir haben es heute kein Mal geschafft, die Angreifer zu blocken", sagte Lammering. Denn die Zuspieler Sebastian Dinges und Max Funk zogen in den drei Sätzen immer wieder ein schnelles Spiel auf und hatten mit Nico Wegner und Nils Becker, der nach der Partie auf Mondorfer Seite mit der MVP-Medaille ausgezeichnet wurde, zwei Hauptangreifer, die nicht zu stoppen waren.

Die Gäste gingen im ersten Satz direkt mit 4:0 in Führung und gaben die anschließend auch nicht mehr ab. Beim FC 09, bei dem Max Nibbrig kurzfristig ausfiel, versuchte Gorski im Verlauf der Partie mehrfach mit Doppelwechseln zwischen den Zuspielern Shota Hamada und Mateusz Maciejewicz sowie den Angreifern Cameron Branch und Erik Kerp für Schwung im Angriff zu sorgen. Über die Diagonalposition punktete der FC 09 erneut am Konstantesten. Diesmal war es aber nicht der Kanadier, sondern der Niederländer, der die meisten Punkte beisteuerte. "Erik hat ein gutes Spiel gemacht", lobte Gorski. Das sah sein Gegenüber so: TuS-Trainer Anastasios Vlasakidis wählte Kerp zum MVP auf 09-Seite.

Am engsten war die Partie im zweiten Durchgang. Da blieben die Schüttorfer bis Mitte des Satzes auf Schlagdistanz. Mit einem Zwischenspurt setzten sich die Mondorfer aber auf 19:15 ab und verteidigten den Vorsprung anschließend souverän. Im dritten Spielabschnitt blieben die Gäste dominant. Da sich außerdem mehrere Fehler ins Schüttorfer Spiel einschlichen, wurde der Satz zu einer schnellen Angelegenheit. Passenderweise war es am Ende erfolgreicher Block, der das Spiel beendete und noch einmal die Überlegenheit der Gäste am Netz demonstrierte.

"Für uns kommen jetzt wichtige Spiele", sagte Gorski mit Blick auf die kommenden Aufgaben. Mit den Partien in Essen, Warnemünde und Schöneiche muss der FC 09 dabei dreimal auswärts antreten. Dazwischen empfangen die Schüttorfer am 19. Februar den Tabellenvierten aus Kiel.

Weitere Meldungen aus der Kategorie "2. Bundesligen"

zurück
volleyballer.de auf Facebook RSS Feed Twitter


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner