volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Starker Auswärtssieg in Köln.

volleyballer.de

2. Bundesligen: Starker Auswärtssieg in Köln.

23.01.2023 • 2. Bundesligen Autor: 1. VC Essen-Borbeck 1979 152 Ansichten

Dem VC Allbau Essen gelingt ein super Start in die Rückrunde.

Starker Auswärtssieg in Köln. - Foto:  VC Allbau Essen (Tom Schulte)

Den Schwung möchten die Essener Volleyballerinnen mit in das Heimspiel am kommenden Sonntag nehmen. (Foto: VC Allbau Essen (Tom Schulte))

Am späten Samstagabend bringen die #pottperlen die volle Ausbeute von drei Punkten mit in das Ruhrgebiet.

DSHS SnowTrex Köln - VC Allbau Essen 1:3 (23:25, 25:16, 23:25, 21:25)

Knapp zwei Stunden hat dieses Spiel alles geboten: starke Aktionen auf beiden Seiten, Emotionen über Schiedsrichterentscheidungen hüben wie drüben, zwei halbwegs ausgeglichene Sätze eins und vier, ein deutlicher zweiter Durchgang und ein verrückter dritter Satz. Alles mit dem verdient besseren Ausgang für die Essener Volleyballerinnen.

Ähnlich wie im Hinspiel war der erste Durchgang hart umkämpft und lange ausgeglichen. Beim Spielstand von 22:22 sorgte der VC Allbau Essen mit zwei Break-Punkten für eine kleine Vorentscheidung und tütete die Führung schließlich ein. Im zweiten Satz verloren die Essener Volleyballerinnen zwischen den beiden technischen Auszeiten völlig den Faden und die Gastgeber machten kurzen Prozess. Erst beim Spielstand von 8:0 im dritten Durchgang wachten die #pottperlen zunächst zwischenzeitlich und beim Spielstand von 20:12 dann komplett wieder auf und konnten sich tatsächlich noch mit 23:25 durchsetzen. Ein harter Schlag für die Gastgeber. Im vierten Satz setzte sich der VC Allbau Essen zur zweiten technischen Auszeit ab und war bis zum Schluss konsequent am Drücker.

Für die #pottperlen spielten: Lara Drölle, Natalie Wolter, Carlotta Strube, Lisa Schreiner, Isabelle Zwingmann, Sina Allzeit, Sandra Ferger, Lena Bernhard, Lena Werzinger, Lea Zandecki und Gianna Limmroth. Nicht eingesetzt wurden Maren Mäß, Giulia Formaggioni und Svenja Mumm. Luzie Wiedeking, Alisha Ossowski und Sina Bruder standen krankheits- oder verletzungsbedingt nicht zur Verfügung. Co-Trainer Janik Limmroth verpasste die Partie aus dienstlichen Gründen.

Die goldene MVP-Medaille bekam Mittelblockerin Lisa Schreiner nach dem Spiel verliehen. Mit guten Angriffs- und Blockaktionen sowie einer starken Aufschlagserie verdiente sich die 33-Jährige ihre erste Auszeichnung in der laufenden Saison. Bei den Gästen wurde Diagonalangreiferin Maike Brönhorst mit der silbernen MVP-Ehrung ausgezeichnet.

Den Schwung möchten die Essener Volleyballerinnen mit in das Heimspiel am kommenden Sonntag nehmen. Um 16:00 Uhr ist der BSV Ostbevern zu Gast in der Sporthalle "Am Hallo".

Weitere Meldungen aus der Kategorie "2. Bundesligen"

zurück
volleyballer.de auf Facebook RSS Feed Twitter


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner