volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
GRIZZLYS wollen gegen BR Volleys punkten

volleyballer.de

Bundesligen: GRIZZLYS wollen gegen BR Volleys punkten

12.01.2023 • Bundesligen Autor: Vanessa Persson, TSV von 1911 Giesen e.V. 151 Ansichten

Zum zweiten Mal innerhalb von etwas mehr als drei Wochen sind die BR Volleys und deren Fans zu Gast in der Hildesheimer Volksbank-Arena.

GRIZZLYS wollen gegen BR Volleys punkten - Foto:  Justus Stegemann

Die GRIZZLYS gehen hochmotiviert in die Partie gegen die BR Volleys (Foto: Justus Stegemann)

Der Tabellenführer der 1. Volleyball Bundesliga reist direkt vom Champions League-Auswärtsspiel in Bulgarien nach Hildesheim, was für die Helios GRIZZLYS möglicherweise den kleinen Vorteil bringen könnte. Denn das Team von Cheftrainer Itamar Stein konnte sich über Silvester und in den ersten zwei Januarwochen regenerieren und neue Energie für die anstehenden wichtigen Partien sammeln. Auch Außenangreifer Jori Mantha ist wieder fit und komplettiert damit den 12er Kader.

Die BR Volleys sind weiterhin in drei Wettbewerben aktiv und konnte die Mehrfachbelastung bisher gut verkraften. Auch die Weihnachtspause hat die Hauptstädter nicht aus dem Tritt gebracht. Kurz vor Weihnachten kassierte das Enard-Team zwar mit 2:3 bei unserem nächsten Gegner Friedrichshafen die erste Niederlage der Ligasaison, hat aber danach gegen die starken Lüneburger (3:1) und die Netzhoppers aus KönigsWusterhausen (3:0) wieder jeweils die volle Punktzahl auf ihre Haben-Seite bringen können.

Vor dem Jahreswechsel hatten die GRIZZLYS im Pokalspiel gegen den Liga-Primus trotz der 1:3-Niederlage gut mithalten können und wollen nun am kommenden Samstag, im Kampf um Platz 4, einen überraschenden Punktgewinn verbuchen. Beim Pokalhalbfinale im Dezember überzeugte auf Berliner Seite vor allem der spätere MVP Marek Sotola. Nicht nur diesen gilt es für das Stein-Team durch druckvolle Aufschläge und eine sehr gute Block-Feldabwehr in den Griff zu bekommen. Offen ist noch, ob sich Berlins Trainer Cederic Enard bei der Mehrfachbelastung der Berliner erlaubt einige Spieler zu schonen und seiner mit weiteren herausragenden Spielern gespickten zweiten Reihe Spielpraxis zu verschaffen. Zuletzt stand gegen die Netzhoppers bei den BR Volleys erstmals nach langer Pause wieder Angel Trinidad auf der Teamliste. Nehemiah Mote wurde aufgrund seiner Rückenbeschwerden jedoch erneut geschont.

GRIZZLYS-Coach Itamar Stein schaut positiv auf den sportlichen Jahresstart: "Wir freuen uns nach der langen Pause darauf wieder auf dem Platz zu stehen. Direkt gegen Berlin zu starten ist natürlich nicht einfach, aber es ist auch eine gute Challenge für uns, um zu sehen, ob wir es noch besser machen können als im Pokalspiel. Wir brauchen wieder alle Unterstützung unserer Fans, um uns zu pushen und dieses Mal wollen wir mehr als einen Satz gewinnen."

Die Partie startet am kommenden Samstag um 17:30 Uhr (Einlass 16:00 Uhr). Tickets gibt es noch unter www.ticketmaster.de oder an der Tageskasse. Für diejenigen, die nicht LIVE vor Ort sein können besteht die Möglichkeit die Partie LIVE und kostenlos auf www.twitch.tv/spontent zu verfolgen. Los geht die Übertragung mit den Vorberichten um 16:30 Uhr, bevor das Spiel dann um 17:30 Uhr startet.

Weitere Meldungen aus der Kategorie "Bundesligen"

zurück
volleyballer.de auf Facebook RSS Feed Twitter


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner