volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Dresden und Grimma zu Gast

volleyballer.de

2. Bundesligen: Dresden und Grimma zu Gast

15.12.2022 • 2. Bundesligen Autor: Anton Kiebler, TV Dingolfing 1868 e.V. 389 Ansichten

Zum Jahresabschluss gibt es für de Fans und Zuschauer des TV Dingolfing gleich zwei Heimspiele am kommenden Wochenende zu sehen: am Samstagabend ab 19 Uhr treffen die "Dingos" auf den VCO Dresden, am Sonntagnachmittag ab 15 Uhr folgt das Spitzenspiel gegen den Tabellenzweiten ESA Grimma Volley - und als kleines Weihnachtsgeschenk gibt es für die Fans und Zuschauer eine Kombi-Eintrittskarte, was bedeutet, wer am Samstagabend in die Dingolfinger Sporthalle Höll-Ost kommt, hat am Sonntagnachmittag freien Eintritt.

Dresden und Grimma zu Gast - Foto:  Armin Kerscher

Die Hoheit am Netz wird mit entscheidend sein bei beiden Heimspielen der ?Dingos? am Wochenende (Foto: Armin Kerscher)

Daraus folgt: einmal zahlen, zwei Bundesligaspiele sehen. Und diese versprechen attraktives Volleyball. Am Samstag ist die Nachwuchsmannschaft des Bundesleistungsstützpunktes VCO Dresden zu Gast. Die junge, aber groß gewachsene Mannschaft findet immer besser in die Saison, was die knappe 2:3-Niederlage gegen den aktuellen Tabellenführer SSV Freisen beweist. Derzeit liegt der VCO Dresden auf Tabellenrang zehn mit drei Siegen aus elf Begegnungen, darf aber auf keinen Fall unterschätzt werden. Am Sonntagnachmittag folgt dann die zweite Gastmannschaft aus Sachsen, die ESA Grimma Volleys, vor der Saison als Meisterschaftsfavorit gehandelt und mit Tabellenrang zwei auch zu recht. Im Spitzenspiel der beiden führenden Teams unterlag Grimma am vergangenen Sonntag zu Hause gegen Freisen in fünf Sätzen, liegt zwei Punkte bei einem Spiel mehr vor dem TVD, der wiederum in Kontakt mit der Tabellenspitze auf Platz vier rangiert. Es wäre also wichtig für die "Dingos" an diesem Doppel-Wochenende einige Punkte in Dingolfing zu lassen, um nach der Weihnachtspause wieder voll in Richtung Tabellenführung angreifen zu können. Nach dem Sieg im Niederbayern-Derby vom letzten Samstag, das der TVD mit 3:2 in Vilsbiburg gegen die dortige II.Mannschaft für sich entscheiden konnte, setzen die Gastgeberinnen auf ihren Kampf- und Siegeswillen, der in dieser Saison bisher schon manches Spiel gedreht hat. Hoffnungen gehen auch in Richtung kompletten und gesunden Kader, denn die letzten Wochen konnte wegen Verletzung und Krankheit nicht einmal komplett trainiert werden und auch diese Woche setzt sich dieses Manko fort, das sich in die Trainingsabsage am Dienstag gipfelte. Bei zwei Spielen innerhalb von zwanzig Stunden wäre ein intakter Kader sehr wichtig. Trotz aller Schwierigkeiten werden aber die "Dingos" alles versuchen, zum Jahresabschluss ihre hoffentlich vielen Fans und Zuschauern noch zwei gute Spiele zu zeigen mit dem Geschenk der ermäßigten Kombikarte für die beiden Heimspiele. Und wer nicht in der Halle vor Ort sein kann, kann die beiden Spiele live in Sport1extra.de verfolgen.

Weitere Meldungen aus der Kategorie "2. Bundesligen"

zurück
volleyballer.de auf Facebook RSS Feed Twitter


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner