volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Sorgen vor dem Spitzenspiel

volleyballer.de

2. Bundesligen: Sorgen vor dem Spitzenspiel

09.12.2022 • 2. Bundesligen Autor: Thomas Hacker, RC Borken-Hoxfeld e.V. 705 Ansichten

Die Hinrunde der Saison 2022/23 nähert sich dem Ende und nur noch zwei Mannschaften sind nach jeweils zehn Spieltagen ungeschlagen.

Sorgen vor dem Spitzenspiel - Foto:  Jürgen Sabarz

In Borken empfängt am Samstag der Spitzenreiter die Stralsunder Wildcats als ärgsten Verfolger. (Foto: Jürgen Sabarz)

Während die Stralsunder Wildcats sich gerade ein wenig verwundert die Augen reiben, zehn Siege in Folge konnten die Hansestädterinnen noch nicht feiern, hat Borken in den Spielzeiten 2018/19 und 2021/22 noch längere Erfolgsserien gehabt. Doch egal wie das Spiel am Samstagabend ausgeht, eine Serie wird auf alle Fälle zu Ende gehen. Es kann schließlich nur einen Sieger geben.

Vor dem Spiel des Tabellenzweiten gegen den Tabellenführer haben aber beide Trainer Sorgenfalten im Gesicht. Einige Spielerinnen von Stralsund sind offenbar angeschlagen, wen Co-Trainer Erik Prochnio als Vertretung des erkrankten Coach Robert Hinz aufstellen kann ist also noch offen. Auf Seiten des Tabellenführers hat es unter der Woche auch Chang Cheng Liu erwischt. Daher war Co-Trainer Markus Friedrich in den letzten Tagen besonders gefordert. "Die Stralsunder haben uns kontaktiert, die müssen wohl auch etliche Spielerinnen ersetzen", äußerte sich Friedrich gegenüber der Borkener Zeitung. "Und bei uns kann ich ebenfalls nur vermuten, wer am Samstag auf dem Feld stehen wird. Das ist natürlich sehr schade, dass in einer so wichtigen und richtungsweisenden Partie beide Vereine nicht annähernd in Bestbesetzung antreten können. Ich denke, dass die Mannschaft das Duell gewinnen wird, die besser improvisieren kann."

Improvisiert wird jedenfalls nicht im Helferteam der Skurios Volleys. Diese bereiten das letzte Heimspiel in diesem so erfolgreichen Jahr 2022 wie gewohnt ab Freitagmittag vor. Dazu gehört natürlich nicht nur der fremdlinienfreie Sportboden, übrigens immer noch der einzige in beiden Staffeln der 2. Bundesliga. Das "Gesamtpaket" aus Werbebannern, -banden, Bestuhlung, VIP-Bereich und und und soll Sponsoren, Partnern und Gästen wie immer den Aufenthalt beim Heimspiel der Skurios Volleys so angenehm wie möglich machen. Daher möchten wir uns an dieser Stelle ausdrücklich bei allen Helfern bedanken und freuen uns bereits jetzt auf ein großes Wiedersehen beim Doppel-Heimspieltag am 14. Und 15. Januar 2023 gegen beide Berliner Teams in der Borkener Mergelsberg-Sporthalle.

Ihr könnt bei Spitzenspiel der 2. Volleyball Bundesliga Nord nicht in der Meggi sein? Mit dem SPORT1 extra-Livestream verpasst ihr absolut nichts:

https://www.sport1extra.de/en-int/playerpage/1554168

Weitere Meldungen aus der Kategorie "2. Bundesligen"

zurück
volleyballer.de auf Facebook RSS Feed Twitter


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner