volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Wildcats können Rekord knacken

volleyballer.de

2. Bundesligen: Wildcats können Rekord knacken

02.12.2022 • 2. Bundesligen Autor: Niklas Kunkel, 1. VC Stralsund e.V. 354 Ansichten

Die Stralsunder Wildcats empfangen am Samstag (18 Uhr) Blau-Weiß Dingden zum Traditionsduell in der 2. Volleyball Bundesliga. Für die Stralsunderinnen sind mit einem Sieg gleich zwei Ziele erreichbar.

Wildcats können Rekord knacken - Foto:  Andrè Gschweng ( Farbspielfotografie )

Muss sich den Aufschlagrekord der 2.Bundesliga inzwischen teilen: Anne Krohn (Foto: Andrè Gschweng ( Farbspielfotografie ))

Bei einem Erfolg gegen Dingden wäre es der zehnte Sieg in Serie. Solch eine lange Serie haben die Norddeutschen im Bundesliga-Unterhaus noch nie hingelegt. Zusätzlich wäre bereits zwei Spieltage vor Ende der Hinrunde mindestens Platz zwei zur Winterpause sicher. Einfach wird es gegen den Tabellen-Fünften aber nicht. "Dingden zeigt sich wieder sehr kompakt in der Block-Feldabwehr und mittlerweile schaffen sie es, die Angriffslast auf mehrere Schultern zu verteilen. Dazu schafft es Trainerin Danuta Brinkmann sehr gut, die Stärken ihrer Spielerinnen zu nutzen", blickt Wildcats-Trainer Robert Hinz auf den Gegner.

Die Blau-Weißen zeigen bisher wechselnde Leistungen. Heraus sticht Clara Schlettert. Die 24- Jährige wurde in der laufenden Saison bereits vier Mal zur wertvollsten Akteurin (MVP) gewählt. Dazu hat die Zuspielerin einen starken Aufschlag. Mit 14 Angaben hintereinander stellte sie Mitte November in der Partie gegen Ostbevern (3:2) den Rekord von Wildcat Anne Krohn ein. "Wie immer bereiten wir uns in allen Elementen auf den Gegner vor. Somit werden wir auch in der Annahme einen Plan haben, um die Aufschläge möglichst effektiv zu entschärfen", sagt Hinz zur Stärke des Konkurrenten aus Nordrhein-Westfalen.

Weitere Meldungen aus der Kategorie "2. Bundesligen"

zurück
volleyballer.de auf Facebook RSS Feed Twitter


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner