volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Dresden landet wichtigen Auswärtssieg

volleyballer.de

2. Bundesligen: Dresden landet wichtigen Auswärtssieg

27.11.2022 • 2. Bundesligen Autor: Gunnar Klehm, Volleyball Club Dresden e.V. 370 Ansichten

Mit einer ganz starken Energie-Leistung bis zum Schluss holt das Team Dentalservice Gust VC Dresden in der 2. Volleyball-Bundesliga der Männer einen ganz wichtigen Auswärtssieg beim Spiel gegen den neuen Tabellennachbarn TuS Kriftel. Erst haben die Dresdner sechs Matchbälle abgewehrt, um dann den zweiten eigenen zum schwer umkämpften 3:2-Sieg (22:25, 25:19, 25:22, 15:25, 18:16) zu verwerten.

Dresden landet wichtigen Auswärtssieg - Foto:  Archivfoto: Frank Kleinert

Dresden durfte auch bei Kriftel jubeln - nach hartem Kampf. (Foto: Archivfoto: Frank Kleinert)

"Mit dem Spiel bin ich absolut zufrieden", sagt Interimstrainer und Teammanager Sven Dörendahl. Er musste kurzfristig den erkrankten Cheftrainer Stefan Benderoth ersetzen. Ausgefallen war kurz vor dem Spiel auch noch Mittelblocker Florian Rietz, der sich in der Spielvorbereitung leicht verletzt hat.

Jedes Team, das sich im Laufe des jeweiligen Satzes etwas absetzen konnte, gewann diesen dann auch. Genauso sah es dann erst mal auch im Tiebreak aus. Beim 14:9 wähnten sich die Hausherren aus Hessen schon auf der Siegerstraße. Doch Till Sittner gelang unter höchstem Druck eine Serie von Aufschlägen, die allesamt Wirkung zeigten. Das konnte das Team in einer absoluten Topleistung gemeinsam zu Punkten ummünzen. "Die Jungs haben sich nie aufgegeben und wieder war die Leistung in der Block-Feldabwehr zum richtigen Zeitpunkt die Grundlage für den Sieg", erklärt Dörendahl.

Wie wichtig diese zwei Auswärtspunkte sind, zeigt ein Blick auf die Tabelle. Der VC Dresden kletterte zwar mit nunmehr elf Punkten aus neun Spielen auf Rang 8. Doch zum ersten Abstiegsplatz (11.) ist nur ein Punkt Abstand. Platz 11 und Platz 6 trennen lediglich drei Punkte. Das wird noch ein ganz enges Rennen um den Klassenerhalt in der 2. Bundesliga. Die halbe Liga ist nun wieder im Abstiegskampf und damit in Zugzwang gekommen. Nach dem letzten Punkt wurde von den Dresdnern auf dem Spielfeld entsprechend ausgelassen gefeiert. In allen Elementen des Spiels zeigte sich Till Sittner äußerst stabil und wurde folgerichtig als MVP geehrt. Die Silber-Medaille bekam Sebastian Ruhm.

Zum nächsten Heimspiel am Sonntag, dem 4. Dezember, ist ab 16 Uhr Schlusslicht TSV Mühldorf in Dresden zu Gast. Dann soll natürlich erneut gepunktet werden. Tickets gibt es an der Abendkasse oder jetzt schon  online auf der Vereins-Homepage. (gk)

Weitere Meldungen aus der Kategorie "2. Bundesligen"

zurück
volleyballer.de auf Facebook RSS Feed Twitter


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner