volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
BADEN VOLLEYS auf der Suche nach Konstanz

volleyballer.de

2. Bundesligen: BADEN VOLLEYS auf der Suche nach Konstanz

24.11.2022 • 2. Bundesligen Autor: Philipp Schätzle, SSC Karlsruhe 137 Ansichten

"Wir haben ein Spiel verloren - knapp im Tiebreak. Wir haben ein Spiel nicht mit voller Punktausbeute gewonnen, haben insgesamt sieben Siege in acht Spielen eingefahren. Das ist ein super Start in die Saison." Antonio Bonelli, Cheftrainer der BADEN VOLLEYS SSC Karlsruhe schüttelt mit dem Kopf, wenn er auf eine mögliche Krise beim Top-Meisterschaftsfavoriten angesprochen wird - und das kam nach den zwei Tiebreak-Spielen zuletzt öfter vor. 

BADEN VOLLEYS auf der Suche nach Konstanz - Foto:  Michael Oexner

Die BADEN VOLLEYS können am Samstag wieder auf Jens Sandmeier setzen (Foto: Michael Oexner)

"Viele vergessen, dass wir sechs Neuzugänge haben - die Erwartungen und der Druck, von außen wie intern, ist zurzeit enorm. Für mich unverständlich - hier müssen wir entspannter an die Sache rangehen und die nötige Lockerheit wieder finden", fügt Antonio Bonelli hinzu. Zur nötigen Lockerheit bei den BADEN VOLLEYS wird sicher beitragen, dass Kapitän Jens Sandmeier für die Partie am Samstag, 19 Uhr, Sporthalle Otto-Hahn-Gymnasium, gegen die Blue Volleys Gotha wieder fit ist. "Wir wollen zuhause mit unserem Publikum im Rücken punkten und den nächsten Sieg einfahren", gibt Antonio Bonelli vor, für den die Blue Volleys nach wie vor zu den Top-Teams der Liga gehören. 

Das sieht sein Gegenüber aus Thüringen, Jonas Kronseder, etwas anders. "Wir hatten recht viele Abgänge und das Team muss sich noch finden. Fünf von sieben Spielen von uns wurden erst im Tiebreak entschieden, darunter zwei besonders ärgerliche Spiele gegen Kriftel und Dresden. Wir merken selbst, dass wir noch Zeit benötigen. Zum Favoritenkreis in der zweiten Bundesliga Süd habe ich uns nie gezählt", fügt Jonas Kronseder hinzu. Für ihn sind ganz klar die BADEN VOLLEYS in der Favoritenrolle, auch am Samstag. Aber der Auftritt im Badischen soll dann doch mehr als nur ein Ärgern des Favoriten sein. "Wir haben eine gute Chance, Punkte mit nach Gotha zu nehmen", sagt Jonas Kronsteter. "Wenn wir unsere Leistung konstant abrufen." Und genau das wollen auch die BADEN VOLLEYS - mit der notwendigen Lockerheit. Gelingt es beiden Teams, ist am Samstag ein hochspannendes Match zu erwarten - vielleicht auch über die Tiebreak-Distanz.

Weitere Meldungen aus der Kategorie "2. Bundesligen"

zurück
volleyballer.de auf Facebook RSS Feed Twitter


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner