volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Die Geschütze sind geladen

volleyballer.de

2. Bundesligen: Die Geschütze sind geladen

11.11.2022 • 2. Bundesligen Autor: Holger Ribbentrop, Lindower SV Grün-Weiß e.V. 152 Ansichten

Nach 3 Wochen stehen die Lindower Volleyballer wieder in eigener Halle bereit, die Fahrt aus den ersten 4 Spielen wieder aufzunehmen.

Die Geschütze sind geladen - Foto:  Lulu

Ole und Anton sorgen für mehr Angriffsdruck am Netz (Foto: Lulu)

Dabei schließt sich auch die Verletzungs- bzw. Krankheitsphase. Peter Schwarz hat nun die Qual der Wahl, welcher der 15 Spieler auf dem Protokoll nicht vermerkt werden muss. Piotr Adamowicz kehr nach seiner Rückenverletzung ebenfalls zurück ins Team. Gespannt darf man sein, ob Steffen "Eule" Hitzek (ehm. Drößler) sein erstes Match seit 2014 bestreitet. Das hängt mit großer Sicherheit von Felix Göbert ab, der in Bocholt einen rabenschwarzen Tag erwischte. Ausgestattet mit 3 MVP-Medaillien konnte er das an der holländischen Grenze nicht wiederholen.

Auch auf den Außenpositionen drängeln sich die Anwärter. Zuletzt brachten Mio Wüst und Niklas Rudolf die Gegner schier zur Verzweiflung. In Bocholt schwand die Sicherheit zunehmend. Mit Thomas Schmidt, Eric Stadie und Piotr bleibt genügend Platz zu variieren.

Das Karussell der Mittelblocker ist ebenfalls vollzählig. Alle 4 sind einsatzbereit und hoffen auf ihren Einsatz. Der Vollständigkeit halber geht auch Ole Schwerin wieder an den Start. Er musste krankheitsbedingt die letzten beiden Begegnung auslassen.

Es ist also "angerichtet". Das Publikum ist schon gespannt und freut sich auf ein Wiedersehen ihres Teams.

Weitere Meldungen aus der Kategorie "2. Bundesligen"

zurück
volleyballer.de auf Facebook RSS Feed Twitter


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner