volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Sieg in der Hansestadt

volleyballer.de

2. Bundesligen: Sieg in der Hansestadt

01.11.2022 • 2. Bundesligen Autor: TSC Münster-Gievenbeck e.V. 520 Ansichten

Um 6 Uhr klingelt der Wecker von Diagonalspieler Exner am Samstagmorgen. Bei allen anderen Münsteranern eine Stunde später. Trotz Samstagsspieltag und kurzer Auswärtsfahrt nach Hamburg musste die Mannschaft früh ins Bett und früh raus. Das wichtige Spiel startete zu ungewöhnlich früher Zeit für einen Samstag schon um 15 Uhr.

Sieg in der Hansestadt - Foto:  privat

Vollste Zufriedenheit nach dem zweiten Saisonsieg bei den orderbase Volleys Münster (Foto: privat)

So machten sich die orderbase Volleys um 8:30 Uhr auf den weg gen Norden. Das Spiel war wichtig, so ging es gegen einen Mitaufsteiger und damit einen möglichen Punktelieferanten. Mit zwei Wochen akribischer Vorbereitung und viel Motivation kam man in Hamburg an und begann die Vorbereitung auf das Spiel.

Klare Überlegenheit im Angriffsspiel

Von Satz eins an machte die Mannschaft klar, dass sie hier als Sieger vom Platz gehen möchte und scorte von fast jeder Position. Im Block-Abwehr Spiel wurde das Fehlen des etatmäßigen Diagonalspielers bei Hamburg schnell deutlich und im Block musste vor allem die Position vier unter Kontrolle gebracht werden. Ausgeglichen bis zur Satzmitte setzten sich die Volleys dann mit guter Blockarbeit, einsatzbereiter Verteidigung und einem starken Angriffsspiel durch.

In Satz Nummer zwei spielte die Münsteraner dann völlig frei auf. Sowohl Aufschlag als auch Angriff waren nicht mehr zu halten. Vor allem Diagonalspieler Exner und Außenangreifer Zumdick zeigten hier ein ums andere Mal ihre Klasse. Der Satz wurde mit 25:14 nach Münster geholt.

Zumdick mit erster MVP-Auszeichnung

Trainer Annacker sagte nach dem Spiel, dass der zweite Satz zu deutlich war: "Das birgt die Gefahr des Übermutes:" So startete der dritte Satz auch Unkonzentriertheiten im Spielaufbau und eine schlechte Quote im Aufschlag gaben dem Gastgeber aus Hamburg eine frühe fünf Punkte Führung. Diese konnte aber durch eine Energieleistung wieder egalisiert werden. Im Anschluss erarbeiteten sich die Jungs aus Münster eine 22:24 Führung, die jedoch erst mit dem letzten Matchball verwandelt werden konnte zum wichtigen Sieg in Hamburg.

MVP bei Münster wurde ein überragender Aaron Zumdick dessen Angriffe besonders den Sieg im dritten Satz ermöglichten. Bei Hamburg ging die Ehre des besten Spielers an Routinier Stefan Köhler.

Weitere Meldungen aus der Kategorie "2. Bundesligen"

zurück
volleyballer.de auf Facebook RSS Feed Twitter


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner