volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
BBSC: 3 Punkte ohne Schönheitspreis

volleyballer.de

2. Bundesligen: BBSC: 3 Punkte ohne Schönheitspreis

31.10.2022 • 2. Bundesligen Autor: BBSC e.V. 385 Ansichten

In einem wechselhaften und spannenden Spiel gegen den VfL Oythe sicherte sich der BBSC Berlin am Sonntagnachmittag mit einem 3:1-Erfolg drei Punkte und festigt den 2. Tabellenplatz.

BBSC: 3 Punkte ohne Schönheitspreis - Foto:  Markus Hylinski

Annalena Grätz und Annika Kummer in Erwartung Oyther Angriffe (Foto: Markus Hylinski)

Beim BBSC fehlten am Sonntagnachmittag erneut 5 Athletinnen mit Nachwirkungen von Verletzungen und Krankheiten, zudem stand Trainer Tietböhl nicht zur Verfügung. Co-Trainerin Stephanie Utz übernahm das Coachen und konnte sich freuen, dass mit der Ex-Vilsbiburgerin Josepha Bock, die kurzfristig zur Mannschaft gestoßen war, eine zweite Mittelblockerin zur Verfügung stand.

Nach der etwas überraschenden, aber deutlichen 1:3 Niederlage der Oyther gestern beim VC Olympia ahnte manch einer, dass sich die Mädels aus Vechta im 2. Vergleich des Wochenendes nicht wieder die Butter vom Brot nehmen lassen wollten. Und genauso kam es, die Niedersachsen dominierten den 1. Satz nach Belieben und ließen angeführt von den erstligaerfahrenen Brys und Zoltanska die Gastgeberinnen überhaupt nicht ins Spiel kommen. Das Spielgeschehen drehte sich urplötzlich Mitte des 2. Satzes: Oythe fiel ab, der BBSC ging erstmals mit 11:10 in Führung und ließ nachfolgend nichts liegen. Auch im 3. Satz führte der BBSC lange Zeit deutlich und hatte beim Stand von 24:17 eine schöne Chance auf die Satzführung, doch mit einer Aufschlagserie der Gäste und 7 Punkten in Folge und einigen Unzulänglichkeiten in der Berliner Abwehr musste noch einmal gezittert werden. Mitte des 4. Satzes setzten sich die Gastgeberinnen nach zunächst ausgeglichenem Spiel ab und holten sich nachfolgend die drei Punkte für die Tabelle. Eine sehr ansehnliche und spannende Partie mit viel Einsatz auf beiden Seiten ging zu Ende, die aber abschnittsweise von zu vielen Fehlern und Abstimmungsproblemen auf beiden Seiten geprägt war. Stephanie Utz freute sich mit ihrem Team, "weiter den 2. Tabellenplatz belegen zu können. Mit der Rückkehr der bisher Verletzten und Kranken in das Trainingsgeschehen und das regelmäßige gemeinsame Üben der Spielsituationen wollen wir mittelfristig mehr Stabilität in unseren Aktionen erreichen."

Zum MVP wählten die Trainer Dominika Zoltanska (Oythe) sowie Annalena Grätz (Berlin).

Der BBSC tritt nach einem Auswärtsspiel in Schwerin am 19. November 2022 um 19:00 Uhr in der Hämmerlinghalle zum nächsten Heimspiel gegen ETV Hamburg an.

Für den BBSC im Einsatz: Natalie Sabrowske, Paula Morgenroth, Katharina Kummer, Roxana Vogel, Josepha Bock, Annalena Grätz, Annika Kummer, Katharina Haferkamp, Antonia Lutz, Alina Gottlebe-Fröhlich, Priscilla Gatzsche

 

Weitere Meldungen aus der Kategorie "2. Bundesligen"

zurück
volleyballer.de auf Facebook RSS Feed Twitter


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner