volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
TuB Bocholt möchte TSGL auf Distanz halten

volleyballer.de

2. Bundesligen: TuB Bocholt möchte TSGL auf Distanz halten

14.10.2022 • 2. Bundesligen Autor: TuB Bocholt 1907 e.V. 280 Ansichten

Für TuB Bocholt bietet sich eine sehr gute Gelegenheit, den zweiten Sieg einzufahren.

TuB Bocholt möchte TSGL auf Distanz halten - Foto:  Martin Beltinger

Wichtig wir der Druck im Aufschlag (Foto: Martin Beltinger)

In der Zweiten Volleyball-Bundesliga der Männer geht es zur TSGL Schöneiche. Das Team aus der Nähe von Berlin hat bis dato alle drei Saisonpartien verloren. Die Folge: Mit nur einem Punkt springt der elfte und damit der vorletzte Tabellenplatz heraus. Dieser würde das Team am Saisonende zurück in die Dritte Liga befördern. Schlusslicht ist der Eimsbütteler TV aus Hamburg, der ebenfalls erst einen Zähler gesammelt hat.

Die Bocholter um Coach Raimund Schneider haben immerhin schon vier Zähler eingesackt. Auf das 3:0 zum Auftakt daheim gegen den SV Warnemünde folgten die beiden Niederlagen gegen FC Schüttorf (2:3) und gegen die Orderbase Volleys aus Münster-Gievenbeck (1:3). Morgen Abend endet eine zweiwöchige Spielpause des Bocholter. Coach Schneider befindet sich noch im Urlaub und fährt direkt zur Partie. Das Training hatte der Teammanager Sven Böhme in Kombination mit Luis Kubo und Max Lübbert geleitet. Kubo hatte die Auswertung des Gegners übernommen, das wird heute Abend im Training umgesetzt.

Längere Zeit fehlen wird Vincent Grütter. Der Neuzugang hat Knieprobleme, es scheint eine Meniskusverletzung zu sein. Ben Stoverink, der sich zuletzt eine Fußprellung zugezogen hatte, hat wieder trainiert und ist im Kader. Und wichtig ist laut Böhme, dass TuB den Angriffsdruck aufbauen kann. Luis Kubo, Ben Stoverink und Neuzugang Lukas Salimi schlagen sehr gut auf, "was für die Zweite Bundesliga absolut spitze ist", sagt Böhme.

Gespielt wird in der Lehrer-Pau-Bester-Halle in Schöneiche. TSGL steht für Turn- und Sportgemeinschaft Landbau. Die Sechs wird von Vladimir Kapris trainiert und ist neu im deutschen Unterhaus. Sie kassierte gegen VC Bitterfeld-Wolfen (0:3), PSV Neustrelitz (1:3) und FC Schüttorf (2:3) Niederlagen. Der Liga-Neuling aus Brandenburg hat sich den Klassenerhalt als Ziel gesetzt. Und schon nach dem Saisonstart wird deutlich, dass es eng werden kann. Die TSGL Schöneiche sieht ihre Stärken im Zusammenspiel aus Willenskraft, Optimismus und Teamspirit, hieß es in der Saisonvorschau.

Neu im Kader sind Zuspieler Lennart Salabarria, Mittelblocker Maxim Künitz sowie der 19-jährige Lorenz Klatt, der auf mehreren Positionen zum Einsatz kommen kann. Das Schöneicher Eigengewächs Salabarria kehrt nach einigen Jahren in Potsdam wieder zu seinem Jugendverein zurück, Künitz kommt ebenfalls aus Potsdam nach Schöneiche.

Weitere Meldungen aus der Kategorie "2. Bundesligen"

zurück
volleyballer.de auf Facebook RSS Feed Twitter


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner