volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Top-Team kommt nach Dachau

volleyballer.de

2. Bundesligen: Top-Team kommt nach Dachau

30.09.2022 • 2. Bundesligen Autor: Bruno Haelke, ASV Dachau e.V. 358 Ansichten

Zu einer echten Standortbestimmung kommt es am heutigen Samstag für den Aufsteiger ASV Dachau.

Top-Team kommt nach Dachau - Foto:  Birga Herzum

Hat ASV-Trainer Patrick Steuerwald auch im Match gegen Freiburg die richtigen Tipps parat? (Foto: Birga Herzum)

Die Stadtwälder empfangen um 17 Uhr die FT 1844 Freiburg. Die Breisgauer gelten als eins der Top-Teams der 2. Volleyball-Bundesliga Süd.

Mit einem Sieg gegen Hammelburg und einer Niederlage in Gotha sind die Dachauer in die neue Saison gestartet- sehr ordentlich für den Aufsteiger. Was den Fans am letzten Spieltag richtig gut gefallen hat: Die Leistungssteigerung nach dem ersten Durchgang. Da bekamen die Gastgeber Punkt für Punkt mehr Selbstvertrauen, auch wenn es kleine Phasen gab, wo es einmal unrund lief. Die Mannen um Kapitän Samuel Sadorf fanden sehr gut ins Spiel, spielten mutig und ernteten die Früchte ihrer Arbeit in Form von einem 3:1- Erfolg über den TV/DJK Hammelburg. Dabei spielten die Gäste aus Nordbayern wahrlich nicht schlecht, allerdings hatten die Dachauer gegen Ende der Partie immer die richtige Antwort auf alles, was die Hammelburger versuchten.

Apropos richtige Antwort. Die werden die jungen Spieler von ASV-Trainer Patrick Steuerwald am heutigen Abend brauchen, denn mit der FT 1844 Freiburg stellt sich ein Team am Stadtwald vor, "dass wahrscheinlich den schnellsten Ball in der Liga spielt", so ASV-Coach Patrick Steuerwald .    Am vergangenen Wochenende schossen die Breisgauer die Blue Boys Gotha mit drei Mal 25:18 förmlich aus der Halle. Auf der Bank haben die Freier Turner jede Menge Erfahrung. Mit Trainer Jakob Schönhagen und den Co-Trainer Wolfgang Beck und Adnan Hadzimehmedovic haben sie jede Menge Zweitliga-Erfahrung auf der Bank sitzen.

"Ich bin wirklich gespannt, wie meine Mannschaft mit dem völlig neuen Spielstil des Gegners umgeht. Die Freiburger spielen komplett anders als Gotha und Hammelburg. Speziell im Aufschlag spielen sie nicht unbedingt die harten Sprungaufschläge, sondern den Float-Aufschlag, aber den in allen Variationen. Ich freu mich auf die Aufgabe, denn ich zähle Freiburg zu den Top vier in der Liga", so ASV-Chefanweiser Patrick Steuerwald .

Mit einem mutigen Spiel soll den Freiburgern Paroli geboten werden. "Wenn wir es schaffen, unser Spiel durchzuziehen, dann können wir jeden in der Liga schlagen", ist sich Steuerwald sicher. Die Fans dürfen sich in jeden Fall auf ein tolles Volleyballspiel freuen.

Weitere Meldungen aus der Kategorie "2. Bundesligen"

zurück
volleyballer.de auf Facebook RSS Feed Twitter


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner