volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Tropenhitze im Klosterbauhof beim BVV Beach Masters Ebersberg

volleyballer.de

Beach: Tropenhitze im Klosterbauhof beim BVV Beach Masters Ebersberg

20.06.2022 • Beach Autor: Georg Kettenbohrer 181 Ansichten

Das BVV Beach Masters der Kategorie 1+ in Ebersberg bot am Wochenende einmal mehr spektakuläre Ballwechsel in toller Atmosphäre. Am Ende setzten sich sowohl bei den Damen als auch bei den Herren am Sonntag die Favoriten durch.

Tropenhitze im Klosterbauhof beim BVV Beach Masters Ebersberg - Foto: BVV

Die Siegerteams beim BVV Beach Masters in Ebersberg gemeinsam mit Barthel Spranger von Ausrichter Beach2Go (links). (Foto: BVV)

Im "Glutofen" Klosterbauhof konnten sich bei den Frauen die an Eins gesetzten Melanie Paul/Nele Schmitt (Düsseldorf) durchsetzen. Die beiden gewannen nach einem überzeugenden Turnier auch das Finale gegen die Hamburgerinnen Larissa Claaßen/Nina Interwies nach mitreißenden Ballwechseln mit 2:0 (21:18, 21:18) für sich entscheiden.

Bestes bayerisches Team bei den Frauen waren Giulia Deißenberger und Tabea Schwarz vom SV Lohhof. Die beiden boten den späteren Siegerinnen Paul/Schmitt im Halbfinale eine Partie auf Augenhöhe, in der sich am Ende der Sätze jeweils die Top-gesetzten aus Düsseldorf durchsetzen konnten (17:21, 18:21).

Bei den Herren spielte Lokalmatador Daniel Kirchner gemeinsam mit seinem Partner Kim Huber ein begeisterndes Turnier. Dabei ließen sich die beiden auch nicht von einem Krampf abhalten, der Kim Huber am Samstag im Viertelfinale der Gewinnerrunde zur Aufgabe gezwungen hatte. Am Sonntag waren beide wieder fit und kämpften sich über die Verliererrunde und das Halbfinale schließlich ins Endspiel. Dort warteten mit Jonas Kaminski (Herrsching) und Mio Wüst (Beach4U) zwei Spieler, die nach einem Freilos in Runde eins im Laufe des Turniers bereits gegen Kirchner/Huber verloren hatten. Doch das wollten Kaminski/Wüst im Finale unbedingt vermeiden. Die beiden spielten groß auf und zogen so Huber/Kirchner den Zahn. Nach knappem ersten Satz (21:18), konnten sich Kaminski/Wüst den zweiten Satz klar sichern (21:13) und ihren ersten Sieg beim BVV Beach Masters in Ebersberg feiern.

Platz drei bei den Herren in Ebersberg teilten sich Yannic Beck/Florian Schweikart (Beach4U) und Manuel Harms/Leo Hauschild (TUS Mondorf/Elmsbütteler TV). Beide hatten im Halbfinale jeweils mit 0:2 das Nachsehen.

"Comeback" des Klosterbauhofs zaubert Strahlen ins Gesicht der Organisatoren

Nach zwei Jahren Corona-Zwangspause ist der Klosterbauhof seinem Ruf als Glutofen und "Wimbledon" des bayerischen Beachvolleyballs einmal mehr gerecht geworden. Dementsprechend zufrieden zeigte sich auch Barthel Spranger vom Ausrichter Beach2Go: "Auch, wenn es wieder einmal etwas zu heiß war, haben wir tollen Sport erleben dürfen", freute sich Spranger. "Es freut mich, wie viele Zuschauer trotz der Hitze zu uns gekommen sind und die Spiele auf sehr hohem Niveau angesehen haben", so Spranger. Die Ausrichter erhielten bei den Dankesworten viel Lob von der Ebersberger Stadtspitze und auch BVV-Geschäftsführer Hans Kleiner zeigte sich begeistert: "Ebersberg hat einen tollen Standard bei seinem Event erreicht. Das Masters hier ist eines der Aushängeschilder des bayerischen Beachvolleyballs. Wir freuen uns ein Turnier wie das hier im Klosterbauhof in unserem Turnierkalender zu haben", so Kleiner. "Mein besonderer Dank gilt dem BVV-Livestream-Team, die gemeinsam mit den Jungs von Kuschmayers einen sehr guten Livestream auf die Beine gestellt, so dass auch die Fans zu Hause hautnah beim Bayerischen Rundfunk dabei sein konnten."

Bereits am kommenden Wochenende wartet ein weiterer Klassiker der BVV Beach Masters Tour auf die Fans und Spieler*innen. Auf dem Stadtplatz in Mühldorf wird es auch wieder einen Livestream vom Finaltag geben. BR Sport überträgt auch hier die Finalspiele.

 

Weitere Meldungen aus der Kategorie "Beach"

zurück
volleyballer.de auf Facebook RSS Feed Twitter


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner