volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
VNL-Kader Frauen-Nationalmannschaft

volleyballer.de

DVV: VNL-Kader Frauen-Nationalmannschaft

20.05.2022 • DVV Autor: DVV 501 Ansichten

Neu-Bundestrainer Vital Heynen hat seinen Kader für die anstehende Volleyball Nations League (VNL) benannt. Auf der Long-List stehen 25 Spielerinnen, von den pro Turnierwochenende jeweils 14 zum Einsatz kommen werden. Insgesamt werden die Schmetterlinge zwölf Spiele in sechs Wochen in den USA, Brasilien und Kanada absolvieren.

Nach Abschluss der Playoffs in den europäischen Ligen hat Bundestrainer Vital Heynen Mitte Mai im olympischen- und paralympischen Trainingszentrum in Kienbaum (Brandenburg) seine Spielerinnen versammelt. Ziel ist es, sein Team für die anstehende Volleyball Nations League einzustimmen. Bereits Mitte April 2022 startete Heynen am Olympiastützpunkt Heidelberg in seine neue Aufgabe. Bei diesem Lehrgang sollte sich größtenteils die U23-Nationalmannschaft mit Coach Nicki Neubauer auf die Universiade im Juni vorbereiten. Ausrichter China hat jedoch vor wenigen Tagen die pandemiebedingte Verschiebung der World University Games auf 2023 bekannt gegeben. Ganz im Sinne des Deutschen Volleyball-Verbands (DVV), der im Zuge seiner Strukturreform die Nachwuchsentwicklung stark vorantreibt, haben einige der U23-Spielerinnen ihre Chance genutzt und sind jetzt Teil des verlängerten VNL-Kader.

Nach dem Karriereende von Denise Imoudu und dem Nationalmannschafts-Rücktritt von Louisa Lippmann , muss Bundestrainer Vital Heynen auf der Diagonal- und Zuspielposition neu planen und setzt dabei auf junge, aber auch erfahrene Spielerinnen. Saskia Hippe (112 Länderspiele) kommt für die Diagonalposition in Frage. Die erfahrene Akteurin von Olympiakos Piraeus war bereits von 2008 bis 2015 im Nationalteam und ist zweifache Vize-Europameisterin. Außerdem hat Vital Heynen Potsdams Kapitänin Laura Emonts eingeladen, die als Außenangreiferin in der Liga und den Playofffinals als Führungsspielerin überzeugte. 2009 wurde sie U20-Weltmeisterin mit Deutschland und hat zwischen 2013 und 2015 48 A-Länderspiele bestritten.

Unter den 25 nominierten Spielerinnen für die VNL Kaderliste sind auch einige Neuzugänge zu finden, die noch kein A-Länderspiel bestritten haben: Dazu gehören Sarah Straube, Corina Glaab, Meghan Barthel, Pia Fernau (Zuspiel), Elisa Lohmann, Sophie Dreblow, Annie Cesar (Libera), Pia Leweling, Vanessa Agbortabi (Außenangriff) sowie Anastasia Cekulaev, Luisa van Clewe (Mittelblock). Die Potsdamerin Cekulaev, die zuletzt in den Playoff-Finals der Volleyball Bundesliga überzeugte, ist noch ohne A-Länderspiel, war aber bereits 2021 mit dem Team bei der VNL in Rimini.

Neben Kapitänin Jennifer Janiska, bilden Anna Pogany (Libera), Lena Stigrot, Hanna Orthmann (Außenangriff), Marie Schölzel, Camilla Weitzel (Mittelblock) und Pia Kästner (Zuspiel) den erfahrenen Stamm der Nationalmannschaft. Mit Ivana Vanjak, Lina Alsmeier, Lea Ambrosius, Linda Bock und Monique Strubbe sind weitere Spielerinnen mit Nationalmannschafts- und EM-Erfahrung aus dem letzten Jahr dabei. Kimberly Drewniok, die erfahrene Diagonalangreiferin, steht Vital Heynen für die Nations League nicht zur Verfügung, will aber zur Weltmeisterschaft im Herbst zum Team stoßen.

Neu ist nicht nur Bundestrainer Vital Heynen sondern auch Co-Trainerin Mareike Hindriksen (Co-Trainerin und Sportkoordinatorin der Ladies in Black Aachen) und Co-Trainerin Anika Schulz (Trainerin der Schweizer Erstliga-Volleyballerinnen des BTV Aarau Volleyball). Florian Völker (Trainer Rote Raben Vilsbiburg) ist in seiner zweiten Saison wieder als Co-Trainer mit an Bord. Garrett Larson ist wie im vergangenen Jahr als Athletikcoach zuständig.

VNL-Kader 2022
Trikotnummer Name Position Verein Anzahl Länderspiele
1 Bock, Linda Libera Dresdner SC 31
2 Kästner, Pia Zuspielerin ASPTT Mulhouse 64
4 Pogany, Anna Libera SSC Palmberg Schwerin 74
5 Glaab, Corina Zuspielerin Schwarz-Weiß Erfurt 1
6 Janiska, Jennifer Außenangreiferin Dresdner SC 180
7 Vanjak, Ivana Außenangreiferin Kuzeyboru Spor Kulübü 36
9 Alsmeier, Lina Außenangreiferin SSC Palmberg Schwerin 29
10 Stigrot, Lena Außenangreiferin Roma Volley Club 115
12 Orthmann, Hanna Außenangreiferin Türk Hava Yollari 56
13 Hippe, Saskia Diagonal Olympiacos Piraeus 112
14 Schölzel, Marie Mittelblockerin Volley Bergamo 1991 120
15 Lohmann, Elisa Libera VfB Suhl Lotto Thüringen 3
16 Ambrosius, Lea Mittelblockerin SSC Palmberg Schwerin 6
19 Dreblow, Sophie Libera Dresdner SC 2
21 Weitzel, Camilla Mittelblockerin Reale Mutua Fenera Chieri 42
22 Strubbe, Monique Mittelblockerin Dresdner SC 3
23 Straube, Sarah Zuspielerin Dresdner SC 0
24 Cekulaev, Anastasia Mittelblockerin SC Potsdam 0
25 Agbortabi, Vanessa Außenangreiferin VB Nantes 0
28 Cesar, Annie Libera Ladies in Black Aachen 0
29 Leweling, Pia Außenangreiferin VC Wiesbaden 0
30 Fernau, Pia Zuspielerin VCO Berlin 0
35 van Clewe, Luisa Mittelblockerin USC Münster 0
38 Barthel, Meghan Zuspielerin USC Münster 0
44 Emonts, Laura Außenangreiferin SC Potsdam 48
Infos Volleyball Nations League

Die Spiele in der Volleyball Nations League zählen seit 2021 in die Weltrangliste. Der aktuelle 11. Platz der Schmetterlinge soll dabei mindestens verteidigt werden. 2022 ist die Volleyball Nations League erstmals wieder im internationalen Format unterwegs, nachdem 2021 in einer Event-Bubble in Rimini (Italien) gespielt wurde. Die Schmetterlinge reisen dafür in die USA, nach Brasilien und nach Kanada.

Die Volleyball Nations League wurde 2018 vom Weltverband FIVB für Frauen und Männer eingeführt. Im neuen Format spielen jeweils die besten 16 Teams der Welt an jeweils drei Austragungsorten über insgesamt sechs Wochen den Titel aus.

Jedes Team kommt so auf 12 Saisonspiele, 4 Spiele pro Woche. Männer und Frauen wechseln sich dabei wöchentlich ab. Die besten acht Teams schaffen den Sprung ins Finalturnier.

 

Weitere Meldungen aus der Kategorie "DVV"

zurück
volleyballer.de auf Facebook RSS Feed Twitter


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner