volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
GRIZZLYS: Der Kapitän bleibt an Bord

volleyballer.de

Bundesligen: GRIZZLYS: Der Kapitän bleibt an Bord

30.04.2022 • Bundesligen Autor: Vanessa Persson, TSV von 1911 Giesen e.V. 821 Ansichten

Die Helios GRIZZLYS bauen weiter an ihrem Kader für die Saison 22/23.

GRIZZLYS: Der Kapitän bleibt an Bord - Foto:  Elisabeth Kloth

Hauke Wagner verlängert um 2 Jahre bei den GRIZZLYS (Foto: Elisabeth Kloth)

Sicher ist nun, dass der mit Abstand dienst-älteste GRIZZLY, Kapitän Hauke Wagner, auch in den kommenden zwei Spielzeiten an Bord bleiben wird. Der 34-Jährige gebürtige Niedersachse unterschrieb in der vergangenen Woche für zwei Jahre und bekräftigte damit, dass er, fit wie nie zuvor, den GRIZZLYS eine Stütze auf dem Feld sein will und wird. Auch für die authentische Außendarstellung wird Wagner in den nächsten Jahren weiterhin ein wichtiger Bestandteil für das Bundesligateam sein und als Lokalmatador vielen jungen Volleyballern der Region als sportliches Vorbild dienen.

Seit 2005 spielt der Diagonalangreifer, abgesehen von einer Saison in Düren, bei den GRIZZLYS. In der Bundesliga-Saison 2008/09  kam er erstmals in der ersten Volleyball Bundesliga zum Einsatz. Der Kapitän der Helios GRIZZLYS äußert sich so zu seiner aktuellen Entscheidung, zwei weitere Spielzeiten für die Bundesliga Volleyballer aus Giesen ans Netz zu gehen: "Die GRIZZLYS sind ein wichtiger Teil meines Lebens, daher war für mich schnell klar, dass ich den Weg weiter gehen will. Ich kann es kaum erwarten mit den Fans im Rücken wieder anzugreifen. In der neuen Saison wollen wir unsere Chancen nutzen und uns sportlich belohnen."

Der Kader der Helios GRIZZLYS nimmt also weiter Strukturen an. Auf der Diagonalposition besteht für die Giesener auf dem Transfermarkt kein Handlungsbedarf mehr, denn bereits Anfang April hatte der sprunggewaltige Augusto Renato Colito seinen Vertrag verlängert. Der spanische Nationalspieler verbringt den Sommer mit seiner Nationalmannschaft und wird für GRIZZLYS-Cheftrainer Itamar Stein eine taktische Alternative zum Routiner Hauke Wagner bieten.

Die Helios GRIZZLYS verlassen wird Außenangreifer Timon Schippmann. Nach 3 Jahren in Hildesheim steht für ihn im Sommer sein Studium Abschluss auf dem Plan. Timon Schippmann schaut positiv auf die Zeit bei den GRIZZLYS zurück: "Ich möchte mich nochmal bei allen Verantwortlichen der GRIZZLYS, den Sponsoren, den ganzen ehrenamtlichen Helfern und natürlich ganz besonders bei den Fans für die letzten drei Jahre bedanken. Besonders meine erste Saison, mit den Siegen gegen die Top-Teams in voller Halle bleiben immer in guter Erinnerung. Wo genau es für mich hingehen wird, kann ich aktuell noch nicht sagen - mal sehen, wo ich am Ende landen werde. Aktuell liegt mein Fokus erstmal auf meinem Studienabschluss diesen Sommer. Man sieht sich bestimmt mal wieder in irgendeiner Halle!"

Zusammen mit GRIZZLYS-Geschäftsführer Sascha Kucera setzt Itamar Stein aktuell die weiteren sportlichen Puzzleteile für eine erfolgreiche Spielzeit 22/23 zusammen. Bis zum 18. Mai soll der Helios GRIZZLYS Kader für die kommende Saison stehen. Dann geben die GRIZZLYS live auf www.twitch.de/spontent exklusive Einblicke in das "neue" Team, moderiert von Maxi Willke und Mike Münkel. Fragen und Feedback im Chat sind ausdrücklich erwünscht. Um 20 Uhr geht der

ROARtalk los und es haben sich bereits einige Gäste live und digital angekündigt.

Weitere Meldungen aus der Kategorie "Bundesligen"

zurück
volleyballer.de auf Facebook RSS Feed Twitter


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner