volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Letztes Hauptrundenspiel für Potsdam

volleyballer.de

Bundesligen: Letztes Hauptrundenspiel für Potsdam

22.03.2022 • Bundesligen Autor: SC Potsdam, SC Potsdam e.V. 983 Ansichten

Für den SC Potsdam steht am Samstag das letzte Hauptrundenspiel in der Volleyball Bundesliga auf dem Programm.

Letztes Hauptrundenspiel für Potsdam - Foto: Nicol Marschall

Der SC Potsdam durfte zuletzt häufig jubeln (Foto: Nicol Marschall)

Gastgeber ist ab 19.30 Uhr der Allianz MTV Stuttgart. Damit treffen die Potsdamerinnen auf den unangefochtenen Tabellenführer, der sich gerade erst im DVV-Pokalfinale gegen Dresden den ersten Titel des neuen Jahres sicherte. Eine schwere Hürde für das Team von Chefcoach Guillermo Naranjo Hernández - dennoch dürften seine Spielerinnen höchst motiviert in die Landeshauptstadt Baden-Württembergs reisen.

Denn der SC Potsdam stellte gerade erst beim 3:0-Erfolg in Aachen den eigenen Punkterekord auf: Mit 46 Zählern hat der SC Potsdam so viele Punkte in der Hauptrunde auf seinem Konto, wie nie zuvor. Trotzdem ist der Allianz MTV Stuttgart, der davor noch im zweiten Finalspiel im CEV-Cup gegen Eczacibasi Dynavit Istanbul ranmuss, der klare Favorit. "Die Wahrscheinlichkeit, dass Stuttgart in dieser Saison Meister wird, ist riesig", sagt SCP-Chefcoach Guillermo Naranjo Hernández vor der Partie. Beim Spitzenreiter seien keine offensichtlichen Schwächen erkennbar. Trotzdem werde sein Team nichts unversucht lassen.

Der 44-Jährige war einst selbst mit den Volleyballerinnen aus Baden-Württemberg DVV-Pokalsieger (2015 und 2017). Er freut sich, an seine frühere Wirkungsstätte zurückzukehren. "Es ist immer etwas Besonders, in Stuttgart zu spielen", sagt Naranjo Hernández. "Es war das Team, bei dem ich in Deutschland Trainer wurde. Natürlich habe ich viele Freunde dort und auch die SCHARRena ist speziell. Aber es ist jetzt nicht das erste Mal, dass ich zurückkehre. Ich war schon viele Male wieder dort. Und ich bin heute mehr Teil von Potsdam, beinahe mehr als ich je Stuttgarter war."

Dennoch: Kristal Ryvers (Diagonal), Eline Timmermann (Mittelblock), Simone Lee (Außenangriff), Mira Todorova (Mittelblock), Juliët Lohuis (Mittelblock), Maria Segura Palleres (Außenangriff) und Hester Jasper (Außenangriff) produzieren Punkte wie am Fließband für Stuttgart. Die Folge: Mit 57 gewonnenen Sätzen und 54 Punkten ist der Deutsche Meister aus dem Jahr 2019 in der aktuellen Bundesliga-Saison noch ungeschlagen und die klare Nummer eins. Und was hat Potsdam dem entgegenzusetzen? Eine gesunde Portion Selbstbewusstsein und die Gewissheit, dass man gegen einen so klaren Favoriten nichts zu verlieren hat.

Weitere SCP-News aus dem Bereich der Volleyball Bundesliga gibt es hier! Das Spiel zwischen Stuttgart und Potsdam ist am Samstag live bei SPORT1 Extra zu sehen.

Weitere Meldungen aus der Kategorie "Bundesligen"

zurück
volleyballer.de auf Facebook RSS Feed Twitter


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner