volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Heimspiel in fremder Halle

volleyballer.de

2. Bundesligen: Heimspiel in fremder Halle

18.03.2022 • 2. Bundesligen Autor: Gunnar Klehm, VC Dresden e.V. 748 Ansichten

Das Team Dentalservice Gust VC Dresden trifft in der 2. Volleyballbundesliga am Sonnabend, 19. März, ab 20 Uhr, auf den GSVE Delitzsch. Das Spiel ist für den Tabellen-Zehnten aus Dresden eigentlich ein Heimspiel.

Heimspiel in fremder Halle - Foto: VC Dresden/André Rösler

Sind die Umstände auch alles andere als günstig: Jetzt heißt es beim VCD zusammenzuhalten. (Foto: VC Dresden/André Rösler)

Doch die Halle Gymnasium Bürgerwiese steht nicht mehr zur Verfügung. Die Stadt hat diese über Nacht als Unterkunft für Geflüchtete umgerüstet. Das stellt den Verein vor Herausforderungen, die noch nicht alle gemeistert werden konnten. 

Die Bundesliga-Mannschaft hat in der Schulsporthalle im Sportzentrum am Messering 2 einen Unterschlupf bekommen. Dort werden am Sonnabend die Delitzscher, aktuell Tabellensiebter, erwartet. Die Zuschauer-Kapazität ist in dieser Halle allerdings geringer, sodass davon ausgegangen werden muss, dass die Halle ausverkauft sein wird. Delitzsch hat sich mit einem Fan-Bus angekündigt. Die Stimmung dürfte damit noch besser werden, als sie zuletzt ohnehin schon war.

Gegner sind Teamkameraden

Dann gibt es ein Wiedersehen mit Pierre Clauss. Der 18-jährige Außenangreifer wechselte vor der Saison von der Regionalligamannschaft der Dresdner nach Delitzsch und konnte sich dort sogar einen Stammplatz im Bundesligateam erkämpfen. In Dresden hatte er starke Spieler vor sich. Entsprechend motiviert wird er auflaufen.

Kurios ist, dass am Sonnabend Clauss gegen die Dresdner U20-Spieler Karl-Lennart Klehm und Simon Gilbrich aufläuft. Einen Tag später stehen die drei dagegen zusammen in einem Team. Als Landeskader hat Pierre Clauss ein Doppel-Spielrecht im Nachwuchs weiterhin für den VC Dresden. Am Sonntag ist Sachsenmeisterschaft U20 in Delitzsch. Das wäre das zweite Kuriosum, dass er ausgerechnet in seiner neuen Heimstadt das Trikot von Dresden tragen wird.

Training im Stadtpark

Für die U20 hat der VC Dresden Trainingszeiten gefunden in Ausweichhallen. Für die U16 gelang das nicht. Die hat aber auch am Sonntag Sachsenmeisterschaft in Zittau. Gegenwärtig bereitet sich das Team in den Parkanlagen der Bürgerwiese auf die Meisterschaft vor. Das Murren hält sich in Grenzen, weil die Spieler ja wissen, in welcher Situation sich Europa gerade befindet. Und für Anfang April hat es die Stadt auch möglich gemacht, dass jeder Mannschaft des VC Dresden wenigstens eine Trainingszeit in einer Sporthalle zur Verfügung steht. Das gilt übrigens auch für den Breitensport. Dass diese Zeiten nicht mit den bisher gewohnten übereinstimmen, das muss allerdings hingenommen werden. Im April gibt es mehr Hallenzeiten, weil dann einige Outdoor-Sportgruppen Hallenzeiten freimachen.

Für das Spiel am Sonnabend, ab 20 Uhr, muss das alles mal komplett ausgeblendet werden. Jeder einzelne Punkt wird noch gebraucht im Kampf um den Klassenerhalt. Drei Heimspiel und ein Auswärtsspiel in Mainz stehen noch an. Dann wäre es wichtig, auch die Sporthalle am Messering 2 zur Heim-Bastion zu machen. Kommt zahlreich und möglichst frühzeitig! Das sichert nicht nur gute Plätze, sondern im Zweifel sichert das überhaupt Plätze, sollte noch jemand auf die Abendkasse angewiesen sein. Ab 19 Uhr ist die Tribüne geöffnet. Es gilt die 3G-Regel.

Tickets unter:  www.tickets.vc-dresden.de

Der Livestream wird wie gehabt auf  SportdeutschlandTV  übertragen.

 

Weitere Meldungen aus der Kategorie "2. Bundesligen"

zurück
volleyballer.de auf Facebook RSS Feed Twitter


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner