volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
DVV nimmt nicht an WM 2022 in Russland teil

volleyballer.de

DVV: DVV nimmt nicht an WM 2022 in Russland teil

01.03.2022 • DVV Autor: DVV 886 Ansichten

Der Deutsche Volleyball-Verband e.V. (DVV) hat auf einer außerordentlichen Präsidiumssitzung beschlossen nicht an der Weltmeisterschaft in Russland teilzunehmen, die vom 26. August bis 11. September 2022 stattfinden soll.

DVV nimmt nicht an WM 2022 in Russland teil - Foto: DVV

DVV-Präsident René Hecht (Foto: DVV)

Die Volleyball-Nationalmannschaft der Männer wird also aufgrund des aktuellen Krieges in der Ukraine nicht nach Russland reisen.

Darüber hinaus schließt der Verband bis auf Widerruf Teilnahmen an jeglichen internationalen Wettkämpfen in Weißrussland und Russland sowie Spiele in Deutschland mit russischen und weißrussischen Mannschaften aus. Zusätzlich fordert der Deutsche Volleyball-Verband e.V. die FIVB auf, die Weltmeisterschaft aus Russland zu verlegen.

Dem Beschluss gingen intensive Gespräche mit Sportdirektoren, Spielern sowie ein enger Austausch mit anderen internationalen Volleyball-Verbänden voraus.

DVV-Präsident René Hecht: "Wir verurteilen den russischen Angriffskrieg auf die Ukraine scharf. Auch wenn Sport sich nicht zum Spielball der Politik machen lassen darf, Kriegs- und Gewalthandlungen sind mit den Werten des Sports unvereinbar. Eine deutsche Teilnahme an der Weltmeisterschaft in Russland ist zurzeit undenkbar."

Update 01.03.2022, 9:30 Uhr: Die FIVB hat bekanntgegeben, dass die WM nicht in Russland stattfinden und verlegt wird. Das Gastgeberland steht noch nicht fest.

 

Weitere Meldungen aus der Kategorie "DVV"

zurück
volleyballer.de auf Facebook RSS Feed Twitter


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner