volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Zwei Siege in Sachsen

volleyballer.de

2. Bundesligen: Zwei Siege in Sachsen

28.02.2022 • 2. Bundesligen Autor: Anton Kiebler, TV Dingolfing 1868 e.V. 327 Ansichten

Mit der maximalen Punktausbeute von sechs Zählern kamen am späten Sonntagabend die Volleyballerinnen des TV Dingolfing aus dem Sachsen-Wochenende mit zwei Begegnungen in Dresden und Grimma nach Hause.

Zwei Siege in Sachsen - Foto: Armin Kerscher

Jubel über zwei Siege beim Sachsen-Wochenende (Foto: Armin Kerscher)

Es waren die Siege neun und zehn in Folge mit nunmehr 29 von 30 möglichen Punkten aus den letzten zehn Begegnungen. Mit diesen beiden 3:1-Siegen beim VCO Dresden am Samstag und bei den Vorwärts Sachsen Volleys Grimma verteidigten die Dingolfingerinnen nicht nur die Tabellenführung, sie bauten den Vorsprung auf aktuell drei Zähler vor dem TV Altdorf aus.
Mit gemischten Gefühlen fuhr die Mannschaft wie Trainer- und Betreuerstab am Samstagvormittag in Richtung Sachsen. Zwei schwere Spiele innerhalb zwanzig Stunden, lange Anreise und dazu zehn Tage ohne Training wegen eines Magen-Darm-Virus in der vorletzten Woche. Als aktueller Tabellenführer traten die "Dingos" am Samstagnachmittag beim VCO Dresden an. Doch die junge Dresdner Mannschaft konnte zunächst dem Druck des TVD nicht standhalten, kam aber nach dem zweiten Satz immer besser ins Spiel. Dennoch stand nach 91 Minuten reiner Spielzeit der 3:1-Erfolg des TV Dingolfing fest - in Sätzen aus Dingolfinger Sicht mit 25:15; 25:12, 21:25 und 25:14. Der "erste Streich" war damit eingefahren und die Mannschaft machte es sich im Dresdner Hotel gemütlich mit dem Fokus auf das Spitzenspiel gegen den Tabellenvierten aus Grimma am nächsten Tag. Auch wollte der TVD Revanche nehmen für die knappe Vorrunden-Niederlage zu Hause - eine der drei Niederlagen bisher. In Grimma entwickelte sich auch das  erwartungsgemäß hochklassige Spiel, in dem allerdings über weite Strecken die Dingolfingerinnen dominierten, vor allem ab dem Satzausgleich nach 25:20 und 23:25 aus TVD-Sicht. Erfolgreich setzten die "Dingos" die Gastgeberinnen im Aufschlag unter Druck, wie schon in Dresden stand auch der Block hervorragend und auch ein erfolgreicher Doppelblock schloss die Begegnung nach 100 Minuten zum 25:13 im vierten Satz ab. Davor gewannen die TVlerinnen den dritten Spielabschnitt mit 25:19. Sichtlich erleichtert zog Dingolfings Coach Andreas Urmann eine positive Bilanz des Sachsen-Wochenendes mit viel Lob für seine Mannschaft, die zwei sehr gute Leistungen in Sachsen ablieferten mit viel Druck in Aufschlag und Angriff sowie konzentriert in der Feldabwehr und in der Blockarbeit. Als wertvollste Spielerinnen (MVP) des Wochenendes wurden Amelie Busch in Dresden sowie Natascha Oßner-Niemczyk beim Spiel in Grimma ausgezeichnet.
Mit den sechs Punkten aus dem Wochenende in Sachsen hat der TV Dingolfing nicht nur seine Tabellenführung verteidigt, die Spitzenposition konnte auf drei Zähler Vorsprung erweitert werden und nun liegen die TVD-Damen mit 46 Punkten an der Tabellenspitze vor dem TV Altdorf, der 43 Zählern aufweist. Noch fünf Spiele haben die "Dingos" zu bestreiten, drei davon zu Hause und das erste dieser drei Heimspiele folgt als nächste Begegnung nach einem spielfreien Wochenende am Sonntag, 13.März um 15 Uhr gegen die II.Mannschaft von Allianz MTV Stuttgart.

 

Weitere Meldungen aus der Kategorie "2. Bundesligen"

zurück
volleyballer.de auf Facebook RSS Feed Twitter


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner