volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Heimserie gerissen

volleyballer.de

Bundesligen: Heimserie gerissen

24.02.2022 • Bundesligen Autor: cb, SCC Berlin e.V. 514 Ansichten

Dass die Fallhöhe nach einer euphorischen Champions-League-Woche hoch sein könnte, war den Berlin Recycling Volleys bewusst, dennoch schlugen sie am Mittwochabend unerwartet hart auf dem Bundesliga-Boden auf.

Heimserie gerissen - Foto: Maximilian Franz

Ruben Schott und die BR Volleys konnten sich im Angriff zu selten durchsetzen. (Foto: Maximilian Franz)

Im fünften Spiel der Zwischenrunde verlor der Tabellenführer erstmals in dieser Saison ein Heimspiel und musste sich starken SWD powervolleys Düren mit 1:3 (22:25, 23:25, 30:28, 17:25) geschlagen geben. Die Hauptstädter und ihre 2.341 Zuschauer in der ausverkauften Max-Schmeling-Halle erlebten einen ziemlich gebrauchten Abend, an dem ein kurzes Aufbäumen in Satz drei längst nicht genügte, um den Rheinländern den Sieg streitig zu machen.

In diesem Duell zwischen dem Ersten und dem Zweiten der Volleyball Bundesliga vertraten auf beiden Seiten die Assistenten ihre Cheftrainer. Während Cedric Enard aufgrund eines möglichen Coronafalls im näheren Umfeld als Vorsichtmaßnahme dem Volleyballtempel fernblieb, konnte auch Rafal Murczkiewicz nicht nach Berlin reisen. Dürens Kapitän Tomas Kocian erging es gleich und so trat eine junge Dürener Mannschaft um Eric Burggräf, Erik Röhrs und Filip John in der Startformation zu diesem dritten Klassiker der Saison an ... weiterlesen auf www.br-volleys.de

 

 

Weitere Meldungen aus der Kategorie "Bundesligen"

zurück
volleyballer.de auf Facebook RSS Feed Twitter


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner