volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Für die GRIZZLYS geht es an den Ammersee

volleyballer.de

Bundesligen: Für die GRIZZLYS geht es an den Ammersee

28.01.2022 • Bundesligen Autor: Vanessa Persson, TSV von 1911 Giesen e.V. 1905 Ansichten

Am kommenden Samstag treten die Helios GRIZZLYS Giesen zur zweiten Partie der Zwischenrunde an.

Für die GRIZZLYS geht es an den Ammersee - Foto: Elisabeth Kloth

Die GRIZZLYS wollen gegen Herrsching erneut punkten (Foto: Elisabeth Kloth)

Gegner werden die WWK Volleys Herrsching sein. Beginn der Partie ist um 17.30 Uhr in der Nikolaushalle in Herrsching. Nach der Auftaktniederlage in der Zwischenrunde der Volleyball Bundesliga gegen die SVG Lüneburg am vergangenen Wochenende wollen die GRIZZLYS nun erste Punkte für die Tabelle sammeln. Aktuell stehen sie noch mit 0 Punkten in der Zwischenrunde da.

Beim letzten Duell der beiden Teams im November 2021 dominierten die Giesener das Spiel und gewannen nach nur 72 Minuten. Wenige Tage zuvor hatte das Team von Itamar Stein allerdings gegen den selbsternannten "Geilsten Club der Welt" im Pokal-Viertelfinale eine herbe Niederlage hinnehmen müssen und zu Beginn der aktuellen Spielzeit verloren die GRIZZLYS das Hinspiel in der heimischen Volksbank-Arena knapp mit 2:3. Ein Sieg für die Niedersachsen am kommenden Wochenende würde die Bilanz für diese Saison gegen das bayerische Team ausgleichen.

Die GRIZZLYS starteten in die Zwischenrunde letzten Samstag zu Hause mit einer recht deutlichen Niederlage beim Derby gegen das Team aus Lüneburg. Nach einem 0:2 Rückstand holte sich das Team von Itamar Stein zwar den dritten Satz und hoffte so auf ein Comeback. Doch der Erfolg im vierten Satz blieb aus, sodass die SVG die drei Punkte mit nach Hause nahm. GRIZZLYS-Trainer Itamar Stein äußerts sich vor dem Herrsching-Spiel so: "Nach dem schlechten Start in die Zwischenrunde müssen wir jetzt eine Reaktion. Ich erwarte, dass das Team vollmotiviert in die Partien gehen wird. Wir müssen den Aufschlagdruck hoch halten und besser blocken als im letzten Spiel."

Die Herrschinger mussten vor Beginn der Zwischenrunde einen herben Verlust auf der Diagonalposition verkraften. Samuel Jeanlys verließ das Team in Richtung französische Liga. Glück im Unglück hatten die WWK Volleys bei der Suche nach einem Ersatz für den jungen Franzosen. Fündig wurden sie beim Ligakonkurrenten TSV Haching München. Das zweite bayrische Team spielte planmäßig nur die Hauptrunde der aktuellen Saison und somit konnten die Herrschinger ohne viel Zusatzaufwand Philipp Schumann verpflichten, der nun das kommende halbe Jahr das Team von Max Hauser verstärken wird. Auch die Spieler, die sich im Laufe der Hauptrunde verletzt hatten, kehren so langsam ins Hauser-Team zurück. Im Gegensatz zu den Giesenern gewannen die WWK Volleys ihr erstes Zwischenrundenmatch gegen KW-Bestensee und haben nun schon fünf Punkte Vorsprung auf die GRIZZLYS.

Die Partie WWK Volleys Herrsching gegen die Helios GRIZZLYS Giesen wird live und kostenlos auf www.twitch.tv/Spontent gestreamt. Die Vorberichterstattung startet bereits eine Stunde vor Spielbeginn, um 16.30 Uhr.

 

Weitere Meldungen aus der Kategorie "Bundesligen"

zurück
volleyballer.de auf Facebook RSS Feed Twitter


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner